1. Startseite
  2. Lokales (Mindelheim)
  3. Schnelles Internet als Meilenstein für den ganzen Ort

Wiedergeltingen

23.04.2019

Schnelles Internet als Meilenstein für den ganzen Ort

Die Kabelgräben für den Glasfaserausbau im Bereich des Ortsteiles Galgen werden gezogen.
Bild: Gemeinde Wiedergeltingen

Die Ortsteile Mühle und Galgen werden jetzt mit Glasfaser versorgt. Auch einige Ortsstraßen werden aufgerüstet. Dafür geht die Wiedergeltingen in Vorleistung.

Anwohner der Ortsteile Mühle und Galgen erhalten „Hochgeschwindigkeitsanbindung“. Auch einige Ortsstraßen werden aufgerüstet.

In den vergangenen Wochen hat die Deutsche Telekom AG die Ortsteile Mühle und Galgen mit moderner Glasfaserinfrastruktur angebunden. Für den Wiedergeltinger Bürgermeister Norbert Führer ist dieser Schritt ein weiterer Meilenstein für eine sichere und zukunftsträchtige Breitbandversorgung seiner Gemeinde.

Der Glasfaserausbau für Mühle und Galgen kostet rund 150.000 Euro

„Nachdem die Ortschaft selbst durchgehend mit einer Geschwindigkeit von mindestens 50 Mbit/s und mehr ausgerüstet ist, galt es nun, die beiden Ortsteile Mühle und Galgen ins Zeitalter der „Hochgeschwindigkeitstechnologie“ mitzunehmen, so die Worte des Rathauschefs.

ecsImgBannerWhatsApp250x370@2x-5735210184021358959.jpg

Der Glasfaserausbau der beiden Ortsteile kostet rund 150.000 Euro, von denen 80 Prozent, also etwa 120.000 Euro vom Freistaat Bayern beigesteuert werden. Die Gemeinde Wiedergeltingen übernimmt einen Eigenanteil von rund 30.000 Euro.

Nach Fertigstellung der Maßnahmen können die Telekom-Kunden in den Ortsteilen, dann – je nach gewähltem Produkt – mit mehreren hundert Mbit/s „durchs Netz surfen“.

In den kommenden Monate sind der Kapellenweg, der Paradiesweg und der Schlauweg in Wiedergeltingen dran

Auch einige Ortsstraßen erhalten sogenannte Speedpipeanbindungen für den späteren Glasfaserausbau. Eine weitere bedeutende Investition nimmt die Gemeinde Wiedergeltingen mit dem Ausbau der Ortsstraßen Kapellenweg, Paradiesweg und Schlauweg in den kommenden Monaten vor.

Dort erhalten die Anlieger, die sich für einen Erdgasanschluss entschieden haben, parallel dazu eine sogenannte Speedpipeanbindung für den späteren Glasfaserausbau. Die Gemeinderäte waren sich einig, dass der hierfür durch die Gemeinde Wiedergeltingen zu zahlende Investitionszuschuss eine sinnvolle und vor allem zukunftsweisende Investition darstellt. Die Speedpipeanbindungen verbleiben zunächst im Eigentum der Gemeinde Wiedergeltingen mit dem Ziel, dass diese zu gegebener Zeit durch einen Netzbetreiber für einen Glasfaserausbau abgelöst werden.

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
a94e964d-98e0-47e7-bcde-b84d1552e106.jpg
Amberg

Hausfriedensbruch und Diebstahl durch Vermieter

ad__pluspaket@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Die schnellsten Lokalnachrichten - live, aktuell und multimedial.
Alle Online-Inhalte auf allen Endgeräten zu jeder Zeit, mtl. kündbar.
Damit sind Sie daheim und im Büro immer auf dem Laufenden.

Plus+ Paket ansehen