Newsticker
Bundeskanzlerin Angela Merkel hat Impfung mit AstraZeneca erhalten
  1. Startseite
  2. Lokales (Mindelheim)
  3. Schüler machen das Türkheimer Gymnasium fahrradfreundlicher

Türkheim

07.04.2021

Schüler machen das Türkheimer Gymnasium fahrradfreundlicher

Fleißig trainieren müssen die Schülerinnen und Schüler des P-Seminars „Vélo-Héros“ am Türkheimer Gymnasium. Sie wollen mit ihrer Aktion dafür sorgen, dass auch ihre Mitschüler klimafreundlich zur Schule radeln.

Die 16 Schülerinnen und Schüler des P-Seminars „Vélo-Héros“ machen ihrem Projekt alle Ehre: Sie wollen dafür sorgen, dass mehr Mitschüler mit dem Drahtesel zum Gymnasium kommen. Aber jetzt wird erstmal trainiert.

Radeln fürs Klima statt theoretischem Schulunterricht? Klingt interessant, dachten sich die 16 Schülerinnen und Schüler des P-Seminars „Vélo-Héros“. Gemeinsam mit ihren Lehrkräften Carolin Lingg und Joachim Unger hatten sie es sich zum Ziel gesetzt , mit dem Fahrrad nach Straßburg zu fahren – genauer gesagt 375 Kilometer in fünf Tagen.

Geplant war eine Radtour von Türkheim nach Straßburg - jetzt soll es nach Meran gehen

Allerdings mussten die Schüler diese Pläne aufgrund der aktuellen Situation verwerfen und entschlossen sich daher, einen Teil der „Via-Claudia“ mit dem Fahrrad von Türkheim nach Meran zurückzulegen. Los geht’s am 12. Juli. Dabei findet die Tour unter dem Aspekt des Klima- und Umweltschutzes statt, da die Teilnehmerinnen und Teilnehmer sehr minimalistisch nur mit Zeltausrüstung und dem Drahtesel reisen. Um den ökologischen Fußabdruck zusätzlich zu reduzieren, wurden noch zwei weitere Aktionen geplant. Zum einen wird sich jeder der Teilnehmenden mindestens einen Sponsor suchen, der dann pro gefahrene Kilometer einen selbst festgelegten Betrag an das Baumförderprogramm „Primaklima“ zahlt. Dieses schützt und forstet Wälder wieder auf zum Wohle des Klimaschutzes.

Zum anderen setzen sich die Teilnehmer am Joseph-Bernhart-Gymnasium dafür ein, dass die Schulgemeinschaft den klimafreundlicheren Weg wählt und mehr Fahrrad anstatt Auto fährt, wobei der Fokus hauptsächlich auf dem Schulweg liegt. Deswegen beteiligen sie sich an der Aktion „Klima-Tour 2021“ des VCD: bei einer virtuellen Radreise durch Deutschland und ein paar Abstechern in die europäischen Nachbarländer werden die wöchentlich gesammelten Kilometer von jeder Teilnehmerklasse auf der Website „www.klima-tour.de“ eingetragen und unterwegs Quizfragen gelöst.

„Wir sind stolz darauf, dass wir es geschafft haben, ganze 20 Klassen unserer Schule für die Aktion zu begeistern und bislang die meisten Teilnehmer zu stellen“, freuen sich die Schülerinnen und Schüler des P-Seminars „Vélo-Héros“: „Hoffentlich können wir noch in diesem Jahr an einem Fahrrad-Aktionstag die Teilnehmer der Klimatour ehren und Preise verlosen.“

Das JBG in Türkheim soll fahrradfreundlichste Schule in Deutschland werden

Darüber hinaus haben sie sich für die fahrradfreundlichste Schule Deutschlands beworben. Unterstützt werden sie dabei von Schirmherr Klaus Holetschek, dem bayerischen Gesundheitsminister, einem ehemaligen Schüler des JBG, „Wir sind schon gespannt, ob unsere Bewerbung die Jury überzeugen konnte“, sagen die Schüler.

Zurzeit stecken sie mitten in der Planungsphase der Tour und sind auf der Suche nach weiteren engagierten Sponsoren für ihr Projekt. „Wir schauen trotz Corona unserem Ziel positiv entgegen, freuen uns auf unseren Reisestart am 12. Juli und trainieren bis dahin fleißig – wenn auch leider momentan nicht gemeinsam!“

info@gymnasium-tuerkheim.de

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren