Newsticker

Carneval in Rio fällt wegen Corona-Pandemie aus
  1. Startseite
  2. Lokales (Mindelheim)
  3. Schwierig ist nur das Aufhören

Ausstellung

12.05.2015

Schwierig ist nur das Aufhören

Erwin Holzhauser
2 Bilder
Erwin Holzhauser

Abstrakte Werke und Collagen von Erwin Holzhauser sind im Foyer des Mindelheimer Landratsamtes zu sehen

Der Name klingt in Mindelheim seltsam vertraut, trotzdem hat der gebürtige Bobinger Künstler Erwin Holzhauser keinen engen Bezug zur Frundsbergstadt. „Ich war schon viel in Bad Wörishofen und in Irsee auf Ausstellungen und kenne natürlich die Künstler von hier. Da wollte ich eben auch einmal in diesem schönen Foyer ausstellen. Man kann als Künstler ja nicht nur daheim sein und malen, das ist nur die Hälfte. Die andere Hälfte ist das Netzwerken und Ausstellen“, erklärt er bereitwillig. Auch das genaue Hängen der Bilder will geplant sein. Bei dieser Ausstellung zum Beispiel, hat ihm die erste Anordnung der Bilder noch nicht ganz gefallen. Nun hat er extra kurz vor der Eröffnung der Ausstellung noch Bilder von zu Hause mitgebracht und umgehängt, damit sie sich besser zusammenfügen. „Da bin ich schon sehr genau“, gibt er zu.

Die 37 Bilder sind nun wirklich so angeordnet, dass die Farbtöne sich ähneln oder ergänzen. Teils in Erdfarben, teils aber auch in sehr kräftigem Rot oder Blau sind seine Werke oft nicht nur gemalt, sondern auch gespachtelt oder gekratzt.

Für die Basis seiner Werke nimmt er meist auch andere Bilder die er teils dick übermalt, was den Bildern sehr viel Struktur verleiht. Manche dieser Collagen erkennt man noch auf den ersten Blick, bei manchen muss man schon sehr genau hinsehen, um die Grundlage noch zu sehen.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Holzhauser, der früher Graveur und Musterzeichner lernte und später als Chefdesigner in der Textilbranche gearbeitet hat, hat diese Art zu Malen erst seit seiner Pensionierung angefangen. Dabei sagt er, dass es bei seinen Werken und seinem Stil immer das Schwierigste ist, den richtigen Zeitpunkt zum Aufhören zu finden. Denn oft denkt man, es fehlt noch etwas, ist mit dem das man hinzugefügt hat, dann aber vielleicht wieder unzufrieden und so weiter.

Christel Klemenjak, vom Kunstverein, die bei der Vernissage im Landratsamt die Laudatio auf Erwin Holzhauser hielt, betonte dabei noch die ausdrucksstarken Farben und die mit Schwung aufgetragenen Linien, die gänzlich ohne Gegenständlichkeit auskommen. Also ihres Erachtens, das genaue Gegenteil zu Erwin Holzbauer, dem Mindelheimer Künstler, dessen Namensähnlichkeit ihr an diesem Abend prompt einen Versprecher entlockte. (fman)

Die Ausstellung „Form und Farbe“ ist noch bis zum 26. Juni im Foyer des Landratsamts zu sehen. Die Öffnungszeiten sind Montag bis Donnerstag von 8 bis 17.30 Uhr und Freitag 8 bis 12 Uhr.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren