1. Startseite
  2. Lokales (Mindelheim)
  3. Seehofer weiter in Geberlaune

19.08.2009

Seehofer weiter in Geberlaune

Türkheim/Buchloe/Kempten (jan,it) - Bayerns Ministerpräsident Horst Seehofer bleibt weiter in Geberlaune. Nicht nur, dass er Buchloe ein neues Gymnasium zugesagt hat. Bei der Allgäuer Festwoche machte er drei weitere eindeutige Zusagen für wichtige, millionenschwere Zukunftsprojekte des Allgäus: Erstens soll zusätzlich zur beschlossenen Elektrifizierung der Bahnlinie München-Lindau über Memmingen auch die Südstrecke über Kempten für stromgetriebene Züge ausgebaut werden. Zweitens will er beim Bund den vierspurigen Ausbau der B 12 zwischen Buchloe und Kaufbeuren durchsetzen. Und drittens sagte er eine Staatsbürgschaft beim Bau eines gigantischen Freizeitprojekts des Center Parcs zwischen Leutkirch und Altusried zu.

Damit nicht genug. In Füssen gab es jetzt weitere Versprechen: finanzielle Hilfe des Freistaats, um den Verkehr unterhalb von Schloss Neuschwanstein in den Griff zu bekommen: "Ich werde mich der Sache annehmen", versprach der Ministerpräsident.

Und noch ein paar Milliönchen ...

Ein paar Millionen Euro für den im Ostallgäuer Walderlebniszentrum Ziegelwies geplanten Baumkronenweg: Seehofer verteilte an seinen Mitarbeiterstab gleich klare Anweisungen zu einem Gesprächstermin. Kein Wunder, dass Stimmen laut wurden: "Er hat einen Narren am Ostallgäu gefressen." Vor allem, nachdem er zuvor mit Begriffen wie "paradiesisch" und "malerisch" die Region gepriesen hatte.

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren