1. Startseite
  2. Lokales (Mindelheim)
  3. Segelflieger retten sich aus Turbulenzen

Wahl

14.04.2016

Segelflieger retten sich aus Turbulenzen

Mit diesem Vorstand geht der Segelflugverein Bad Wörishofen in die Zukunft (von links): Wolfgang Becke, Simon Bönisch, Norbert Cieslik, Ralf Ocker, Jürgen Strüwing, Oliver Meindl und der Vorsitzende Robert Schröder.
Bild: Manfred Schwarz

Kompletter Vorstand tritt nach Zwistigkeiten zurück und ebnet so den Weg für den Neuanfang

Kontroverse Diskussionen und Aussprachen über den zukünftigen Kurs des Segelflugvereins haben den Club in eine Krise gestürzt.

Als Folge erklärte der Vorsitzende Werner Wachter nicht nur seinen Rücktritt, sondern auch den Austritt aus dem Verein. Während der Jahresversammlung ist nun auch der Rest des Vorstands zurückgetreten. Der Zweite Vorsitzende Georg Ritter habe mit dieser Entscheidung den Weg für einen Neuanfang freigemacht, teilt der Verein mit. Nach einigen teils hitzigen Debatten ist der für Segelflieger wichtige Vereinsfriede wieder eingekehrt. „Für dieses Hobby ist eine positive Fliegerkameradschaft unabdingbar“, heißt es in einer Stellungnahme.

Das Ruder übernommen hat nun Robert Schröder als Vorsitzender. Sein Stellvertreter ist Jürgen Strüwing, als Kassier wählten die Mitglieder Oliver Meindl. Schriftführer ist Ralf Ocker, Ausbildungsleiter Hans Mayer und Werkstattleiter Simon Bönisch. Zum Beisitzer wurden Wolfgang Becke und Norbert Cieslik gewählt. Bis auf Schröder, Becke und Cieslik gehörten alle bereits dem alten Vorstand an. Der neue Vorsitzende ist Flieger aus Leidenschaft, beruflich im Passagierjet, in der Freizeit als preisgekrönter Segelflieger. Der „in die Jahre gekommene Verein rechnet mit frischem Aufwind, was in der Segelfliegerei grundsätzlich gerne gesehen wird“, sagt Vereinssprecher Manfred Schwarz.

ecsImgBannerNewsletter250x370@2x-1315723864673274678.jpg

Der 50-jährige Robert Schröder ist hauptberuflich Pilot bei der ältesten deutschen Fluggesellschaft, der Lufthansa. Seit 1993 ist er aktives Mitglied im Wörishofener Segelflugverein.

Seine Segelfliegerischen Erfolge sind beachtlich, so hat er unter anderem 2013 bei der Deutschen Meisterschaft in der 18m-Klasse den ersten Platz geholt. 2015 belegte er Platz 2 in der Standartklasse.

Bei so viel segelfliegerischer Erfahrung sei davon auszugehen, dass sich nicht nur die Flugschüler auf ihren neuen „Ersten“ freuen. Auch die „alten Hasen“ im Verein können sich das eine oder andere bei ihrem Vorsitzenden noch abschauen, so Schwarz.

Der Segelflugverein Bad Wörishofen hat nach eigenen Angaben aktuell 36 aktive und 58 fördernde Mitglieder. (m.he, mz)

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20IMG_4917.tif
Europawahl

Der Sonntag der drei großen Gewinner im Unterallgäu

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser Morgen-Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen