Newsticker
RKI meldet 8103 Neuinfektionen und 96 Tote
  1. Startseite
  2. Lokales (Mindelheim)
  3. Silvesterspektakel am Türkheimer Schloss

Jahreswechsel

01.01.2019

Silvesterspektakel am Türkheimer Schloss

Das große Feuerwerk vor dem Türkheimer Schloss ist im weiten Umkreis etwas Besonderes, denn Veranstalter ist die Marktgemeinde.
Bild: Schaa-Schilbach

Die Veranstaltung des Marktes ist mittlerweile weithin bekannt. Deshalb kommen auch Gäste aus der ganzen Region, um die Feuershow nicht zu verpassen.

Seit einigen Jahren schon gibt es zum Jahreswechsel das Höhenfeuerwerk über dem Türkheimer Schloss. Der Veranstalter ist die Marktgemeinde. Die Feuerwerk-Party hat den Ruf, etwas ganz Besonderes zu sein. Dafür kommen die vielen Besucher nicht nur aus Türkheim, sondern auch von weiter her. Dabeisein ist alles.

Tobias Bottner (22) aus Türkheim sagt: „Das ist eine schöne Sache im Ort. Man trifft viele Leute, und man braucht das Geld für die Knaller nicht selbst ausgeben.“ Er ist bisher jedes Jahr dabei gewesen. Auf die Feinstaub-Problematik angesprochen, meint er, dass diese Aussagen zweifelhaft seien, vor allem, was das Ausmaß beträfe. „Und besser, es knallt hier vor Ort zehn Minuten lang, als überall verteilt.“ Das sei im Zweifel auch für die Tiere besser.

Auch die Feinstaub-Problematik wird in Türkheim diskutiert

Monika und Reinhold Salmici aus Kaufbeuren sind heuer zum ersten Mal dabei. „Wir waren neugierig. Wir haben es durchs Internet erfahren, dass hier sowas stattfindet“, sagen sie. „Und Bekannte haben davon geschwärmt. Da haben wir gedacht: schauen wir uns das mal an.“ Zum ersten Mal überhaupt hätten sie selbst keine Raketen gekauft, auch wegen der Diskussion um die Feinstaub-Belastung. „Aber es ist ja schlimm, durch die vielen Verbote wird einem alles vermiest.“

Sie sind nicht umsonst gekommen. Ein Teil von Türkheims Hauptstraße ist für den Verkehr gesperrt. Musik für Jung und Alt aus den Lautsprechern, die Bewirtung durch den Eissportverein Türkheim, und die Fassaden und der Torbogen in wechselndes farbiges Licht getaucht: das alles schafft eine super Stimmung. Kurz vor zwölf gibt es kein Durchkommen auf der Straße mehr. Zwei Minuten vor Mitternacht hält Bürgermeister Christian Kähler eine kurze Ansprache, bedankt sich bei den freiwilligen Helfern und wünscht allen ein gesundes neues Jahr. Dann zählt er den Countdown und, zu klassischer Barockmusik choreografiert, fallen fast zehn Minuten lang Leuchtkaskaden vom Himmel über dem Schloss, eine schöner als die andere. Als dann noch „An der schönen blauen Donau“ erklingt, drehen sich die ersten Paare im Walzertakt. Die Begeisterung ist riesig und die Stimmung auch.

Die anschließende erste Party 2019 für die Jugend mit DJ Dennis sorgt für einen Start ins neue Jahr mit musikalischen Knalleffekten.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren