Newsticker
Notfallzulassung für Impfstoff von Johnson & Johnson in den USA
  1. Startseite
  2. Lokales (Mindelheim)
  3. So ist der Zeitplan für den Umbau des Kirchheimer Gasthofs zum Adler

Kirchheim

21.02.2021

So ist der Zeitplan für den Umbau des Kirchheimer Gasthofs zum Adler

Im Gasthof Adler in Kirchheim soll wieder Leben einkehren. Das historische Gebäude wird zum Bürger- und Kulturzentrum ausgebaut werden. Wenn alles gut geht, wird das Projekt im Sommer 2023 abgeschlossen sein.

Plus Wie aus dem einstigen Gasthaus zum Adler in Kirchheim Schritt für Schritt ein Bürger- und Kulturzentrum werden soll.

Die Verantwortlichen für den Umbau des Kirchheimer Gasthofs zum Adler zu einem Bürger- und Kulturzentrum haben einen groben Zeitplan für die nächsten Monate beziehungsweise Jahre vorgestellt. Kirchheims Bürgermeisterin Susanne Fischer ist zuversichtlich, dass es im Sommer 2023 eine „Riesen-Fete“ zur Einweihung des neuen Zentrums geben kann. Bis dahin ist aber noch viel zu tun – wie ein Blick in den Zeitplan zeigt.

Im Dezember begann die erste Phase des Umbaus, die bis April andauern soll. Die großen Themen sind derzeit die Rohwerkplanung und die Koordination der Bauangaben. Zudem organisiert die Gemeinde die Entrümpelung des bestehenden Gebäudes. Der Statiker soll eine Ausschreibung für die Dachstuhlertüchtigung erstellen, damit die Arbeiten am Dachstuhl voraussichtlich im April beginnen können. Womit man schon in der zweiten Bauphase wäre, die von April bis August 2021 angesetzt ist: Bis zur Sommerpause sollen der Altbau und der Dachstuhl ertüchtigt werden, inklusive Dachdeckung und Abbruch des Stadels an der Ostseite. Die Planer des Projekts wollen den Roh- und Ausbau sowie die Technische Gebäudeausstattung planen, ausschreiben und vergeben. Zudem sollen die Statik und die Bewehrung des Neubaus geplant werden.

Phase drei des Bauprojekts ist von September bis Dezember 2021 angesetzt. Es stehen die Unterfangung an der Ostseite des Altbaus an sowie Rückbauarbeiten und Strukturveränderungen im Erdgeschoss des Altbaus.

Nach der Winterpause geht es 2022 mit dem Rohbau für den Neubau los

Nach einer Winterpause soll es im März 2022 mit den Arbeiten weitergehen: Jetzt entsteht der Rohbau für den Neubau; geplant ist, die Gebäudehülle bis August zu schließen. Parallel laufen Ausbauarbeiten im Altbau des Gasthofs zum Adler.

In der fünften Phase von September bis Dezember 2022 sollen die Fassaden des Alt- und Neubaus fertiggestellt werden. Für diesen Zeitraum ist auch die Installation von Heizung, Lüftung, Sanitär- und Elektrotechnik geplant.

Am Abend des Bürgerentscheids wurde im Kirchheimer Adlersaal gefeiert: Die Befürworter des Projekts „Adler-Umbau“ und Vereinsvertreter freuten sich über den Ausgang des Bürgerentscheids und auf die Zukunft des künftigen Bürger- und Vereinsheims.
Bild: Hans Hampp

Das ist im Kirchheimer Adler im Jahr 2023 geplant

In der sechsten und letzten Phase von Januar 2023 bis Juni 2023 werden Wände, Böden und Decken fertiggestellt sowie der Saal, die Vereinsräume und die Gaststätte möbliert. Nach einer Baureinigung und der Abnahme steht der Inbetriebnahme praktisch nichts mehr im Weg.

Man darf gespannt sein, ob der Termin für die voraussichtliche Fertigstellung im Juni 2023 – geplant für einen Baubeginn im April 2021 – eingehalten werden kann. Sicher ist aber: Es steht noch eine Menge Arbeit für alle Beteiligten bevor.

Lesen Sie auch:


Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren