1. Startseite
  2. Lokales (Mindelheim)
  3. Sorge um die Zukunft Kirchheims

Versammlung

18.03.2015

Sorge um die Zukunft Kirchheims

Bürgermeister Hermann Lochbronner berichtete bei der Bürgerversammlung über aktuelle Themen aus Kirchheim und stellte sich anschließend den zahlreichen Fragen und Kritikpunkten der Bürger.
Bild: Lippl

Bürger fordern mehr Engagement, um mehr Familien und Betriebe in den Ort zu holen

Die Zukunft Kirchheims war das Hauptthema der Bürgerversammlung, die diesmal im Gasthaus Lechler stattfand; der Adler, für den zwar ein neuer Pächter gefunden ist, hat noch geschlossen. Rund 80 Kirchheimer waren gekommen, um sich Bürgermeister Hermann Lochbronners Rede anzuhören und anschließend zu diskutieren. Dabei wurde Verschiedenes gestreift – vom abgebauten Spielplatz über das Leichenhaus, Verkehrsthemen wie die Straße nach Mindelzell, bis hin zu Hundekot an den Wegen. Gerne würden die Bürger die Beschlüsse des Marktrats im Internet oder im „Rathausboten“ nachlesen können.

Besonders viele Wortmeldungen kamen zur Infrastruktur und Ortsentwicklung Kirchheims. Gabi Mitteneder zum Beispiel regte an, junge Familien über günstige Bauplätze in die Gemeinde zu locken. „Mindelheim wird überrannt und wir sollten auf das Pferd aufspringen“, sagte sie. Andere forderten, mehr Gewerbe in den Ort zu holen. Man müsse mehr Werbung machen, dann kämen mittelständische Betriebe auch. Lochbronner wollte das nicht so stehen lassen: Gewerbebetriebe wollen meist an der Autobahn bauen, sagte er. Und auch die Grob-Mitarbeiter wollen näher an der Firma wohnen.

„Was hat die Gemeinde aufgewendet, damit Neuansiedlungen stattfinden können?“, fragte Reinhold Kreuzer. Er forderte vom Bürgermeister, zu agieren, statt zu reagieren. „Sonst kommt auf Kirchheim nie was her.“ Lochbronners Antwort, die Gemeinde sei im Internetportal der Industrie- und Handelskammer verzeichnet, reichte Kreuzer nicht. Er forderte „mehr Engagement“, damit sich Familien ansiedeln und einen Plan, wie sich Kirchheim weiterentwickeln soll. Es müsse mehr getan werden.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Auch die Schule war ein heikles Thema: Bürgermeister Lochbronner erklärte, dass es überall weniger Schüler gebe – nicht nur in Kirchheim. Auf die Frage nach der Planung für die Außenanlagen rief Zweiter Bürgermeister Werner Welser den Förderkreis auf, Ideen zu sammeln. Rektor Anton Sonntag regte an, an der Schule ein Begegnungszentrum zu schaffen, zu dem ein Spielplatz ideal passen würde. Was mit dem hinteren Gebäude passiert, wenn die Mittelschule einmal wegfällt und nur die Grundschule bleibt, stand ebenfalls zur Debatte. Denn – wie Lochbronner zuvor erklärt hatte – sinken die Schülerzahlen: Derzeit besuchen 237 Schüler die Verbandsschule. Im Vorjahr waren es 261, 2002 noch 448.

In seinem umfangreichen Bericht war Lochbronner zuvor auch auf das Jahr 2014 eingegangen, in dem die Sanierung der Kirche Tiefenried, der Volksschule, des Derndorfer Leichenhauses und des Hasberger Hochbehälters anstanden. Kirchheim war Pilotgemeinde für das Projekt „Unser Landkreis blüht auf“. Baugebiete standen ebenso auf der Tagesordnung wie der Neubau der Schulstraße/Angerweg und der Weißbachbrücke.

2015 laufen die Sanierungen teils weiter. Die Floßachbrücke Richtung Bronnerlehe soll erneuert, die Stützmauer am Mühlberg saniert werden, Baugebiete stehen wieder auf der Agenda. Das Gebiet der städtebaulichen Sanierungssatzung soll erweitert werden. Für das Anwesen Lieb würden Nutzungsmöglichkeiten erarbeitet. Eine neue Homepage soll es 2015 geben. Positiv hob Lochbronner das Marktfest hervor, zu dessen Gelingen viele Bürger beigetragen hätten. Die Ausgaben der Gemeinde dafür beliefen sich auf 42750 Euro, die Einnahmen auf 18320 Euro. Die Vereine hätten einen Umsatz von 169000 Euro erwirtschaftet.

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
s-hir-Allgsu%20Airport%20Memmingen%20Hirt%20(2).jpg
Unterallgäu

Einflugschneise Mindelheim

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden