Breitbandversorgung

26.02.2011

Stetten rüstet nach

Die Gemeinde will die Netzstabilität mit neuer Technik sichern

Stetten Wenn man so will, wurde die Gemeinde Stetten vom eigenen Erfolg eingeholt: Vor drei Jahren war sie schwabenweit die erste, in der es das schnelle Internet per Funk gab. Bei geschätzten 70 Teilnehmern war die Anlage auf 110 Nutzer ausgelegt worden. Mittlerweile nutzen jedoch 173 Stettener und Erisrieder die Breitbandversorgung, die dadurch an ihre Belastungsgrenzen kommt. In ihrer jüngsten Sitzung haben die Gemeinderäte deshalb beschlossen, Abhilfe zu schaffen. Um die Netzstabilität langfristig zu sichern, wollen sie die Antennen auf eine neue Technik umrüsten.

Laut Breitbandpate Richard Linzing würde das rund 60000 Euro kosten. Bis zu 70 Prozent davon könnte die Breitbandförderung des Freistaates übernehmen, den Rest müsste die Gemeinde selbst tragen. Die verspricht sich von der Investition natürlich auch selbst einen Gewinn. Schließlich will sie mit der verbesserten Infrastruktur nicht nur den Privatpersonen entgegenkommen, sondern vor allem auch den Betrieben. Ein zuverlässiger Breitbandanschluss ist für sie längst ein Standortkriterium. „Bevor die Firma BayPack zu uns gezogen ist, hat sie gefragt, ob es bei uns schnelles Internet gibt“, sagt Bürgermeister Schropp. Er hofft, dass andere Betriebe dem Beispiel des Unternehmens folgen und sich ebenfalls im Stettener Gewerbegebiet ansiedeln.

Doch auch die Privatnutzer sollen profitieren. So ist ein Antennenstandort in Saulengrain im Gespräch, über den die Bewohner von Walchs und Wipfel Anschluss an das schnelle Internet finden könnten.

Um in den Genuss der erhofften Förderung zu kommen, muss nun zunächst der Bedarf analysiert werden. Anschließend ist das Ausbauprojekt anbieter- und technologieneutral auszuschreiben. (baus)

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
dpa_1495C2003AE614B6.jpg
Schnelles Internet in Stetten

„Gas und Glas“ steht auf der Kippe

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser neuer Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen