Newsticker

Teil-Lockdown bis 10. Januar 2021 verlängert - Söder deutet Verschärfung an
  1. Startseite
  2. Lokales (Mindelheim)
  3. Streiks bei Milchwerken Bad Wörishofen abgewendet

Bad Wörishofen

24.10.2020

Streiks bei Milchwerken Bad Wörishofen abgewendet

Die Milchwerke in Bad Wörishofen.
Bild: Markus Heinrich

Plus Im Tarifstreit der Milchwirtschaft bringt die Schlichtung eine Einigung. Was Beschäftige künftig verdienen.

Nach zwei gescheiterten Verhandlungsrunden und einer bayernweiten Warnstreikwelle durch die Milchbetriebe – auch in Bad Wörishofen – gibt es nun eine Einigung. Die Schlichtung war erfolgreich. Die angekündigten Streiks, die wohl auch die Milchwerke Bad Wörishofen getroffen hätten, sind damit abgewendet.

Der 12-monatige Tarifabschluss umfasst eine Lohnerhöhung von 1,7 Prozent, jedoch mindestens 50 Euro, rückwirkend zum 1. Oktober. Im April 2021 gibt es noch ein Prozent mehr Gehalt.

Auszubildende erhalten ebenfalls mehr Geld

Die Ausbildungsvergütungen steigen um 120 Euro monatlich pro Ausbildungsjahr. Darüber hinaus erhalten alle Beschaftigten, inklusive Auszubildende 240 netto Coronabonus im Dezember. Die Milchwerke Bad Wörishofen gehören zu den Betrieben, welche die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten in ihren Verlautbarungen zum Tarifstreit aufführt. In Bad Wörishofen wird vornehmlich Emmentaler hergestellt, das traditionsreiche Unternehmen gehört zwischenzeitlich Belgiern. Hunderte Bauern beliefern das Werk, wie hier nachzulesen ist: Milchwerken Bad Wörishofen drohen längere Streiks

Mit dem nun erreichten Tatifabschluss ist man bei der Gewerkschaft zufrieden. „Damit erhöhen sich die Tarifentgelte um 2,72 Prozent, in den unteren Gruppen sogar bis zu 3,1 Prozent“, sagt Verhandlungsführer Mustafa Öz.

Lesen Sie auch:

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren