Newsticker

Teil-Lockdown bis 10. Januar 2021 verlängert - Söder deutet Verschärfung an
  1. Startseite
  2. Lokales (Mindelheim)
  3. Tausende von lachenden Gesichtern in Mindelheim

Mindelheim

09.02.2018

Tausende von lachenden Gesichtern in Mindelheim

Die Kirchheimer Schlossfunken strahlen mit dem neuen Mindelheimer Durahansl um die Wette.
6 Bilder
Die Kirchheimer Schlossfunken strahlen mit dem neuen Mindelheimer Durahansl um die Wette.
Bild: Franz Issing

In Mindelheim zog der Gaudiwurm durch die Maximilianstraße und tausende Zuschauer hatten dabei ihren Spaß.

Die Stimmung war weitaus besser als das Wetter. Trotz nasskalter Witterung säumten gestern Nachmittag einige Tausend Schaulustige die Maximilianstraße in Mindelheim und fieberten, teils fantasievoll kostümiert, dem karnevalistischen Finale entgegen.

Gumpiger Donnerstag in Mindelheim: Da gratulieren sich alle Narren zum Namenstag. Der große Gaudiwurm der Mindelonia hielt fast niemanden daheim. 46 Zugnummern gab es zu bejubeln, darunter kunstvoll gestaltete Wagen und viel närrisches Fußvolk. Zwischen den Motivwägen trieben Hexen, Clowns und allerlei lustiges Gesindel mit den Zaungästen ihren Schabernack. Guggenmusiker sorgten für Stimmung. Auch viele kleine und große Gardemädels hatten ihren Auftritt. Die Menge feierte zahlreiche Prinzenpaare samt Hofstaat aus der Region mit Schlachtrufen.

Die Themen des Gaudiwurms waren meist unpolitisch. Nur die Familie Schubert griff das Thema „neue Stühle für den Sitzungssaal des Rathauses“ auf und bot der Stadt eine kostengünstige Lösung an. Der Kreisjugendring fand sich im Märchenwald wieder und die Gymnastikdamen des TSV Mindelheim schickten Grüße vom Karneval in Venedig. Aufsehen erregten auch die als Holländerinnen „Frau Antje“ verkleideten Therapeuten des Mindelheimer Gesundheitszentrums Prophysio. Sie nahmen schon mal Anlauf auf die Fußball-WM 2026, wenn sie schon heuer in Russland nicht dabei sein können.

Der Faschingszug war ganz nach dem Geschmack der Jecken, die auch danach noch kräftig weiterfeierten. Wie schwärmte doch Christoph Spies, Moderator und Präsident des Bayerisch-Schwäbischen Fastnachtsverbandes: „In Mindelheim ist der Fasching zu Hause!“

Eine Bildergalerie vom Umzug gibt es hier.

Videos vom Umzug sind hier auf unserer Facebook-Seite zu finden.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren