1. Startseite
  2. Lokales (Mindelheim)
  3. Trommeln für das Bezirksmusikfest

Rammingen

17.05.2019

Trommeln für das Bezirksmusikfest

Die Jugendkapelle Rammingen unter Leitung von Teresa Hintner (rechts hinten) ist der ganze Stolz des Musikvereins, der am letzten Maiwochenende mit einem Bezirksmusikfest sein 50-jähriges Gründungsjubiläum feiert.
2 Bilder
Die Jugendkapelle Rammingen unter Leitung von Teresa Hintner (rechts hinten) ist der ganze Stolz des Musikvereins, der am letzten Maiwochenende mit einem Bezirksmusikfest sein 50-jähriges Gründungsjubiläum feiert.
Bild: Franz Issing

Der Musikverein Rammingen feiert sein 50-jähriges Jubiläum. Dabei kommen nicht nur Blasmusik-Enthusiasten auf ihre Kosten.

Früh übt sich, wer einmal ein bekannter Musiker werden will. Von einer klingenden Karriere träumt auch der 13-jährige Kilian Kirschner, der seit drei Jahren bei der Jugendkapelle Rammingen am Schlagzeug sitzt. Beim 49. Bezirksmusikfest, das der örtliche Musikverein von Mittwoch, 29. Mai, bis Sonntag, 2. Juni, anlässlich seines 50-jährigen Jubiläums ausrichtet, hat der Jugendliche nun Gelegenheit, mit schlagkräftigen Tönen vor großem Publikum zu punkten. Erstmals beteiligen sich mit der Jugendkapelle Rammingen auch andere Nachwuchsmusiker aus dem Bezirk 10 des Allgäu Schwäbischen Musikbundes (ASM) an einem Bezirksmusikfest.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

Die Nachwuchs-Musiker der Jugendkapelle Rammingen bereiten sich fleißig auf das Bezirksmusikfest vor

„Mit unserem Auftritt bei diesem musikalischen Großereignis betreten wir absolutes Neuland und dieser Höhenflug nach Noten wird uns sicher noch lange in Erinnerung bleiben“, freut sich Kilian. In der Jugendkapelle Rammingen legt sich auch die zehn Jahre alte Viola Roth mächtig ins Zeug. Die junge Saxophonistin kann ihren ersten großen Auftritt kaum erwarten. „Seit einem Jahr habe ich fleißig geprobt“, verrät sie.

Die kleine Klarinettistin Leonie Schwarz hofft beim großen Musikantentreff viele nette Leute kennen zu lernen, „die wie ich gerne Musik machen“. Philipp Kreikle will vor großem Publikum zeigen, dass er mit seinem Tenorhorn bestens vertraut ist und was er bei den Proben alles gelernt hat. „Eigentlich wollte ich es ja mal mit der Tuba versuchen, doch dieses Instrument war mir dann doch ein bisschen zu groß“, Auch Jungmusiker Kreikle freut sich sehr auf das Ramminger Musikfest. „Weil ich da auch bei meinen Großeltern aus Augsburg mit meiner Spielfreude punkten kann“, bemerkt er.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Dem Auftritt mit den Jugenkapellen „MN-TZ-4“, „KW3“, „Juka Wertachtal“, Breitenbrunn, und „EHKOH“ fiebert auch die zehnjährige Ellen Hammerl entgegen. Und während sie ihr Tenorhorn stimmt, erzählt sie, dass sie schon öfters bei Jugendkapellenkonzerten aufgetreten ist. Und aus Erfahrung weiß sie: Das ist schon ein besonderes Ereignis, so ein musikalisches Highlight für Jung und Alt. Dies sieht auch Teresa Hintner, die Dirigentin der Jugendkapelle, so. „ Kinder und Jugendliche für die Blasmusik zu begeistern macht mir viel Spaß“ bemerkt sie und verrät, dass sie demnächst an der Berufsfachschule für Musik in Krumbach studieren will. Und die junge Frau mit dem Taktstock erklärt: „Für mich ist es sehr wichtig, dass erstmals auch Jugendkapellen bei einem Bezirksmusikfest mitwirken“. Schließlich, so Teresa Hintner, sei der Nachwuchs die Zukunft und müsse besonders gefordert und gefördert werden.

Die Vorbereitungen für das Bezirksmusikfest in Rammingen laufen auf Hochtouren

Wie für die ihr anvertrauten 31 Kinder und Jugendlichen ist auch für die Dirigentin Lampenfieber ein Fremdwort. Sie kann es kaum erwarten, bis es am 29. Mai in Rammingen heißt: „Kommt - feiert mit uns“ und überall im Dorf Musik in der Luft liegt. Doch vor die musikalische Kür haben die Veranstalter mit Wertungsspielen in der Sporthalle den Schweiß gesetzt. Da müssen auch die „alten Hasen“ beweisen, dass sie gut bei Puste sind.

Die Vorbereitungen für das Bezirksmusikfest in Rammingen gehen gerade in die letzte Runde. Der Musikverein bietet ein Programm an, dass alle bisherigen Musikfeste in den Schatten stellt. Mit der Kapelle „Muckasäck“ geht im Festzelt zum Auftakt der Feierlichkeiten am Abend des 29. Mai schon mal die Post ab. Der Donnerstag, 30. Mai (Christi Himmelfahrt), beginnt mit einem festlichen Gottesdienst im Zelt. Bei der Messe und auch während des Mittagtisches spielt das Bezirks-Oldie-Blasorchester (BOBO) zur Unterhaltung auf. Um 13 Uhr treffen sich am Festzelt Alphornbläser aus der gesamten Region zu einem Gemeinschaftschor. Dem schließt sich um 14 Uhr ein spannendes Ochsenrennen an, bei dem die Besucher auf ihren Favoriten setzen und schöne Preise gewinnen können.

Musikalisch, wie er begonnen, klingt der Himmelfahrtstag um 18.45 Uhr mit eínem Sternmarsch und einem Gemeinschaftsmarsch von sechs Blaskapellen aus. Junge Leute und Junggebliebene feiern am Freitag, 31. Mai, um 20 Uhr mit der Band „Lost Eden“ munter weiter. Partytime ist angesagt. Am Samstag, 1. Juni, wollen fünf Jugendkapellen ihr Können beweisen. Mit der Wahl der Miss ASM – zwölf junge Frauen gehen ins Rennen – erreicht das Musikfest einen weiteren Höhepunkt. Bevor die „neue Monarchin“ um Mitternacht gekürt wird, müssen Musikanten aus dem ASM-Bezirk bei spannenden Spielen ihre Geschicklichkeit beweisen. Ganz im Zeichen der Blasmusik steht der Festsonntag (2. Juni). Um 13 Uhr formieren sich mehr als 1000 Musiker in der Ortsmitte beim neuen Gemeindehaus zum traditionellen Gemeinschaftschor. Danach erwartet die Besucher ein besonderer Ohren- und Augenschmaus. Um 13.30 Uhr schlängelt sich ein großer Festzug durch das Dorf. Nach der Bekanntgabe der Sieger bei den Wertungsspielen um 16 Uhr kommen die Fans der Blasmusik nochmals voll auf ihre Kosten. Die Spitzenkapelle „Blech & Co bläst zum Ausklang einer Festreihe, die sicher noch lange nachklingen wird.

Lesen Sie dazu auch: Klingende Vorfreude auf Bezirksmusikfest in Rammingen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren