Newsticker

Bayerns Innenminister Joachim Herrmann schließt erneute Grenzkontrollen nicht aus
  1. Startseite
  2. Lokales (Mindelheim)
  3. Tunnel ab Montag gesperrt

Bauarbeiten in Bad Wörishofen

13.05.2015

Tunnel ab Montag gesperrt

Der Tunnel der Bad Wörishofer Umgehungsstraße ist derzeit ein Nadelöhr. Seit März fließt der Verkehr nur noch einspurig durch das Bauwerk.
Bild: Markus Heinrich

St 2015 Für den letzten Teil der 1,7 Millionen Euro teuren Sanierung müssen sich Pendler auf große Behinderungen einstellen. Rund 17000 Fahrzeuge sind täglich auf dem Autobahnzubringer unterwegs. Das hat Auswirkungen

Seit März ist der Tunnel wieder einmal nur einspurig passierbar, eine Ampelanlage regelt den Verkehr. Am Montag, 18. Mai, sperrt das staatliche Bauamt in Kempten den Tunnel komplett. Bis einschließlich Samstag, 23. Mai, gilt eine weiträumige Umleitung um die Kurstadt. Bei der ersten großen Vollsperrung im vergangenen Oktober hat sich allerdings gezeigt, dass viele Verkehrsteilnehmer lieber den Weg durch die Stadt nehmen. Entsprechend hoch war das Verkehrsaufkommen auf der Kaufbeurer Straße und der Hochstraße. Immerhin sind auf der St 2015 im Bereich Bad Wörishofen etwa 17000 Fahrzeuge täglich unterwegs. Das hat ein Gutachten im Zuge der Erschließung des interkommunalen Gewerbeparks ergeben. Die offizielle Umleitung führt „großräumig über die Bundesstraße 16 zwischen Pforzen und Mindelheim sowie die Staatsstraße 2518 – ehemals Bundesstraße 18 – zwischen Mindelheim und Türkheim“, teilt das staatliche Bauamt mit. Die Vollsperrung ist nötig, damit die neue Asphaltschicht im Tunnel aufgebracht werden kann. Markierungsarbeiten sind ebenfalls noch nötig. Außerdem werden Arbeiten an den Schutzplanken durchgeführt. Während der Vollsperrung soll der sanierte Tunnel auch in Betrieb genommen und die neuen Funktionen überprüft werden. Unter anderem sind Beleuchtungsmessungen nötig. Im Herbst 2014 wurden dort an 19 Stellen Brandschutzeinrichtungen in die Entwässerungsleitung eingebaut. Diese Einbauten auf der Fahrspur in Richtung Kaufbeuren sorgen derzeit für eine ziemlich rumpelige Tunneldurchfahrt. Der neue Asphalt wird das ändern.

Zudem wurden elektrische Anlagen im Betriebsgebäude erneuert, welches vor dem Nordportal des Tunnels steht. Beleuchtungsanlage, Ampalanlage, Tunnelfunkanlage, die Notrufstationen und die Beschilderung folgten. Zusätzlich wurden am Südportal ein Löschwasserbecken und eine Pannenbucht und an beiden Tunnelportalen Schutzplanken neu errichtet. Nicht zuletzt hat der Tunnel einen neuen Anstrich bekommen.

Am Freitag, 22. Mai, findet im Tunnel außerdem eine Einsatzübung der Freiwilligen Feuerwehr und der Polizeiinspektion von Bad Wörishofen statt.

Am Ende der Woche steht die Abnahme des Baus. „Der Tunnel entspricht nach Abschluss der Arbeiten dem aktuell geltenden Sicherheitsniveau“, teilt das Bauamt mit.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren