Newsticker

Bund und Länder beschränken Feiern in öffentlichen Räumen auf 50 Teilnehmer
  1. Startseite
  2. Lokales (Mindelheim)
  3. Überraschendes "Blitzertreffen"

27.03.2009

Überraschendes "Blitzertreffen"

Bad Wörishofen Für gewöhnlich reicht schon ein einzelnes Radargerät, um Autofahrer zu verärgern. In der Kaufbeurer Straße hatten die Verkehrsteilnehmer gestern sogar die Chance, gleich von zwei verschiedenen Verkehrskontrolleuren "ins Visier" genommen zu werden: von der Polizei und den privaten Blitzern der Stadt.

Franz Schlimmer, der stellvertretende Leiter der Bad Wörishofer Polizeiinspektion, bestätigte das ungewollte vormittägliche Treffen. Die Polizei wollte demnach den Verkehr mit einem Laser-Messgerät überwachen. Man habe gleich wieder zusammengepackt, als das Fahrzeug der kommunalen Verkehrsüberwachung gesichtet wurde. "Wir wollten gerade anfangen", sagt Schlimmer. Er müsse nun klären, wie es zu dieser Situation kommen konnte. Der Wagen der kommunalen Verkehrsüberwachung hätte laut Terminplan gestern nicht dort stehen dürfen, sagt Franz Schlimmer.

Die von der Stadt beauftragten Kontrolleure hatten sich vor dem ehemaligen Hallenbad postiert. Die Polizei stand ein paar Hundert Meter entfernt. "Es werden etwa 300 Meter gewesen sein", schätzt Ordnungsamtsleiter Ludwig Graml, der bei der Stadt für die kommunalen Blitzer zuständig ist. Der Kontrolltermin sei planmäßig erfolgt, betont Graml. Es habe sich um einen Nachholtermin gehandelt. "Die Änderung haben wir auch der Polizei mitgeteilt."

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren