Newsticker
USA heben Reisestopp für Geimpfte aus EU bald auf
  1. Startseite
  2. Lokales (Mindelheim)
  3. Unterallgäu: 7-Tage-Inzidenz über 200: Was im Unterallgäu erlaubt ist und was nicht

Unterallgäu
14.01.2021

7-Tage-Inzidenz über 200: Was im Unterallgäu erlaubt ist und was nicht

Eine Frau geht mit ihrem Hund durch den verschneiten Wald spazieren. Ab sofort gilt im Unterallgäu die 15-Kilometer-Regel.
Foto: Angelika Warmuth (dpa, Symbolbild)

Plus Die 7-Tage-Inzidenz ist im Landkreis Unterallgäu am Donnerstag über 200 gestiegen. Das hat Folgen für die Freizeitaktivitäten der Bürger. Wir haben die Regeln zusammengefasst.

Der vom Robert-Koch-Institut (RKI) berechnete Inzidenzwert für das Unterallgäu beträgt am Donnerstag 209,9. So viele nachgewiesene Infektionen hat es die vergangenen sieben Tage im Landkreis pro 100.000 Einwohner gegeben. Der von der bayerischen Staatsregierung festgelegte Grenzwert von 200 ist damit übertroffen und es gelten ab sofort Beschränkungen für die Unterallgäuer Bürger. Was heißt das nun für den eigenen Alltag und wie lange gilt die Regelung? Wir beantworten die wichtigsten Fragen dazu.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.