Newsticker
Laschet übernimmt volle Verantwortung für Debakel bei Bundestagswahl
  1. Startseite
  2. Lokales (Mindelheim)
  3. Unterallgäu: Die Unterallgäuer CSU sucht den Dialog mit der Basis

Unterallgäu
14.10.2021

Die Unterallgäuer CSU sucht den Dialog mit der Basis

Der neue Kreisvorstand der CSU: (von links) Florian Dorn (Stellvertreter), Michaela Bahle-Schmid (Stellvertreterin), Martin Osterrieder (Vorsitzender), Franz Josef Pschierer (bisheriger Vorsitzender), Verena Winter (Stellvertreterin) und Peter Wachler (Stellvertreter). Nicht auf dem Bild: Stellvertreterin Christine Vogginger.
Foto: Johann Stoll

Plus Warum die erfolgsverwöhnte Partei im Unterallgäu zwei Wahlen nacheinander verloren hat, beschäftigt die Basis. Verbunden damit ist ein Wechsel an der Spitze des Kreisverbandes.

Die CSU im Unterallgäu hat den angekündigten Wechsel an ihrer Spitze vollzogen. Nach acht Jahren als Kreisvorsitzender kandidierte Staatsminister a.D. und Stimmkreisabgeordneter Franz Josef Pschierer nicht mehr für das Amt. Pschierer will sich verstärkt in der Mittelstandsunion engagieren. Im November kandidiert er in Bad Aibling für deren Landesvorsitz.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.