Newsticker
Koalitionsverhandlungen von SPD, FDP und Grünen sollen Donnerstagnachmittag starten
  1. Startseite
  2. Lokales (Mindelheim)
  3. Unterallgäu: Geschenke mit Herz für Kinder in Not

Unterallgäu
06.10.2021

Geschenke mit Herz für Kinder in Not

Auch heuer sammelt die Hilfsorganisation Humedica wieder Weihnachtspäckchen für bedürftige Kinder.
Foto: Rolf Vennebernd/dpa (Symbolbild)

Die Hilfsorganisation Humedica sammelt wieder Weihnachtspäckchen. Das sind die Abgabestellen in unserer Region.

Die große Weihnachtspäckchenaktion „Geschenk mit Herz“ der Kaufbeurer Hilfsorganisation Humedica bereitet Kindern in Not auch in diesem Jahr wieder eine besondere Freude. Seit 2003 werden Kinder aus besonders bedürftigen Familien, hauptsächlich in Ost- und Südosteuropa, beschenkt. Im vergangenen Jahr machte die Aktion weltweit mehr als 100.000 Kindern eine Weihnachtsfreude. Ohne den unermüdlichen Einsatz hunderter Helferinnen und Helfer und ehrenamtlicher Weihnachtspäckchen-Packerinnen und -Packer hätten diese Kinder häufig nicht einmal eine eigene Zahnbürste oder warme Mütze.

Viele Menschen packen in ganz Bayern Schuhkartons mit schönen und nützlichen Geschenken für Kinder, wie etwa Spielsachen oder Schulhefte, und bringen sie zur einer der zuletzt über 1500 Sammelstellen in ganz Bayern. Von dort werden sie abgeholt und zur Humedica-Zentrale gebracht, wo die Pakete kontrolliert und zum Versand fertiggemacht werden.

"Geschenk mit Herz" ist nicht nur in Europa, sondern auch in Übersee aktiv

Lastwagen bringen die „Geschenke mit Herz“ in sechs osteuropäische Zielländer, beispielsweise Rumänien, Albanien oder die Ukraine. Dort verteilen karitative Einrichtungen, mit denen Humedica auch unter dem Jahr zusammenarbeitet, sie an bedürftige Kinder. Unterstützt wird die Aktion erneut von den „Sternstunden“ des Bayerischen Rundfunks, die die Logistikkosten für Pakete, die in Osteuropa und Bayern verteilt werden, übernehmen.

Doch „Geschenk mit Herz“ ist nicht nur auf Europa beschränkt. Auch in Übersee werden Päckchen an Kinder in Not verschenkt. Um hohe Transportkosten in Ländern wie Äthiopien, Brasilien, Indonesien, Sri Lanka, Haiti oder Simbabwe zu vermeiden, werden die Pakete entsprechend den Bedürfnissen vor Ort gepackt. Humedica bittet um eine Spende in Höhe von 20 Euro pro Päckchen, damit diese besondere Hilfe umgesetzt werden kann. Die Summe stellt den Gegenwert eines Weihnachtspäckchens dar. Die Mitarbeiterteams von Humedica-Tochterorganisationen, befreundete Einrichtungen und viele ehrenamtliche Helferinnen und Helfer begleiten die Umsetzung in den genannten Ländern.

Ab sofort ist es möglich, sich aus ganz Bayern als Sammelstelle anzumelden und Weihnachtspäckchen zu packen. Weitere Informationen zu der Aktion gibt es im Internet unter der Adresse www.geschenk-mit-herz.de.

Diese Sammelstellen in der Region gibt es bereits

  • Gabor Outlet Mindelheim, Allgäuer Straße 17, Christina Ginthör, Mo bis Fr, 9 bis 18 Uhr; Sa, 9 bis 17 Uhr
  • DM-Drogeriemarkt Mindelheim, Allgäuer Straße 32, Sarah Bösendörfer, Mo bis Sa, 8 bis 20 Uhr
  • Jugendgruppe Nassenbeuren, Kirchstr. 17 A, Nassenbeuren, Manuela Schlögel, Mo bis Sa, 9 bis 20 Uhr
  • Städtischer Kindergarten Bad Wörishofen, Königsberger Straße 31, Frau Jähn, Mo bis Fr, 7 bis 17 Uhr.
  • Kindergarten Glückshaus, Leonhard-Oberhäußer-Str. 5, Bad Wörishofen, Melina Schmid, Mo bis Fr, 7 bis 16 Uhr.
  • Grundschule Türkheim, Wörishofer Str. 5, Martina Ligotky, Mo bis Fr, 8 bis 15 Uhr.
  • Haus für Kinder St. Josef Türkheim, Altbgm.-Wiedemann-Str. 3, Christina Telci, Mo bis Fr, 7 bis 16 Uhr.
  • Katholischer Kindergarten Tussenhausen, Alte Ramminger Str. 4, Frau Weber, Mo bis Fr, 12 bis 15 Uhr.
  • Margit und Helmut Jakob, Herdweg 14, Warmisried, Mo, Di, Sa, 9 bis 20 Uhr; Mi, Do, 16 bis 20 Uhr, Fr, 9 bis 20 Uhr.
  • St. Vitus Kindergarten Derndorf, Lindenstr. 3, Frau Knöpfle, Mo bis Fr, 7 bis 15.30 Uhr. (mz, home)
Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.