Newsticker
RKI meldet 4664 Corona-Neuinfektionen und 81 Todesfälle
  1. Startseite
  2. Lokales (Mindelheim)
  3. Unterallgäu: Impfungen im Unterallgäu: Briefe an Senioren kommen später als geplant

Unterallgäu
29.01.2021

Impfungen im Unterallgäu: Briefe an Senioren kommen später als geplant

Angekündigt war das Schreiben an Senioren im Unterallgäu für Mitte Januar. Viele Senioren haben erst jetzt die Nachricht erhalten oder werden sie noch erhalten.
Foto: Elke Wentker/dpa/gms (symbolbild)

Die Schreiben an Senioren wurden teilweise mit Verzögerung zugestellt, manche warten noch immer. Bereits zur Impfung registrierte Personen müssen nichts unternehmen, schreibt das Landratsamt Unterallgäu in einer Pressemitteilung.

Rund 9000 Personen aus dem Landkreis Unterallgäu ab einem Alter von 80 Jahren hat das Landratsamt angeschrieben und über die Corona-Impfung informiert. Angekündigt war dieses Schreiben für Mitte Januar. Teilweise hat sich jedoch die Zustellung verzögert, sodass viele Senioren erst jetzt Nachricht erhalten haben oder noch erhalten. Das Landratsamt teilt mit: Wer sich bereits zur Impfung registriert hat, muss nichts weiter unternehmen. Die Registrierung bleibt bestehen und den Personen wird ein Termin vorgeschlagen. Die Terminvergabe hängt von der Verfügbarkeit des Impfstoffs ab.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.