Newsticker
Horst Seehofer positiv auf Corona getestet
  1. Startseite
  2. Lokales (Mindelheim)
  3. Unterallgäu: Inzidenz und Infektionen: Corona-Update fürs Unterallgäu am 10. Mai

Unterallgäu
13:40 Uhr

Inzidenz und Infektionen: Corona-Update fürs Unterallgäu am 10. Mai

Täglich ändert sich die Lage: Wir informieren Sie hier über die aktuellen Corona-Zahlen aus dem Unterallgäu.
Foto: Oliver Wolff (Archiv)

Inzidenzwert, Neuinfektionen und die wichtigsten Corona-Zahlen aus dem Unterallgäu. Hier ist das Corona-Update für den Landkreis Unterallgäu.

Update Montag, 10. Mai

Für das Wochenende meldet das Robert-Koch-Institut 133 neue Corona-Infizierte im Unterallgäu. Damit steigt die Zahl derer, bei denen das Virus seit Beginn der Pandemie nachgewiesen wurde, auf 6618. Die Sieben-Tage-Inzidenz klettert dadurch auf 237,4, den bislang höchsten Wert im Unterallgäu. Die Zahl der Unterallgäuer, die an oder mit dem Coronavirus gestorben sind, bleibt unverändert bei 135. In den Häusern des Klinikverbunds Allgäu wurden am Montag 35 Corona-Patienten behandelt, elf davon auf der Intensivstation. Das Klinikum in Memmingen meldet 30 Corona-Patienten, acht davon werden intensivmedizinisch betreut.

Lesen Sie auch:


Update Sonntag, 9. Mai

Die Sieben-Tage-Inzidenz im Unterallgäu ist erneut gestiegen. Sie lag am Sonntag bei 227,7. Das meldet das Robert-Koch-Institut (RKI). Nach den Zahlen des RKI hat das Unterallgäu damit weiterhin die höchste Corona-Inzidenz im Allgäu. Der Landkreis Lindau etwa liegt bei 81,7, der Landkreis Oberallgäu bei 132. Die Stadt Memmingen wies am Sonntag einen Wert von 208,6 auf.

Lesen Sie auch:


Update Freitag, 7. Mai

Nach Angaben des Robert-Koch-Instituts (RKI) ist die Sieben-Tage-Inzidenz im Unterallgäu erneut gestiegen. Sie lag am Freitag bei 220,2. Das RKI meldet 47 Neuinfektionen und einen weiteren Todesfall. Die Zahl der Unterallgäuer, bei denen seit Beginn der Pandemie das Corona-Virus nachgewiesen wurde, steigt damit auf 6485. An oder mit Corona gestorben sind seither 135 Landkreisbürger. Im Memminger Klinikum werden aktuell 29 Corona-Patienten behandelt, acht davon auf der Intensivstation. Der Klinikverbund Allgäu meldet 47 Coronapatienten, davon 14 auf der Intensivstation. 15 der 47 Patienten werden in Mindelheim behandelt, drei davon werden intensivmedizinisch betreut.

Lesen Sie auch:

Update Donnerstag, 6. Mai

Auf der Internetseite des RKI wurden am Donnerstag (Stand 0 Uhr) 91 Corona-Neuinfektionen im Unterallgäu gemeldet. Nach Mitteilung des Landratsamtes sind darin jedoch auch Nachträge aus den vergangenen Tagen enthalten, die das RKI jetzt erst vorgenommen hat. Die Zahl der an oder mit Corona Verstorbenen stieg um einen Fall und liegt im Landkreis jetzt bei 134. Im Mindelheimer Krankenhaus werden derzeit 16 Covid-Patienten behandelt, vier von ihnen auf der Intensivstation. Die Sieben-Tage-Inzidenz im Landkreis stieg nach Meldung des RKI am Donnerstag auf 214,7.

Lesen Sie auch:

Update Mittwoch, 5. Mai

Aus dem Unterallgäu wurden dem RKI bis Mittwoch, 0 Uhr, 48 Corona-Neuinfektionen gemeldet. Die Zahl der an oder mit Corona Verstorbenen liegt im Landkreis jetzt bei 133. Im Mindelheimer Krankenhaus werden derzeit 19 Covid-Patienten behandelt, vier von ihnen auf der Intensivstation. Die Sieben-Tage-Inzidenz im Landkreis lag nach Meldung des RKI am Mittwoch bei 197,5. Im Einzelhandel greift weiterhin die sogenannte „Bundesnotbremse“. Die meisten Geschäfte sind geschlossen, vorbestellte Waren können jedoch abgeholt werden („Click&Collect“). Gärtnereien, Gartencenter sowie Blumen- und Buchläden sind dagegen unabhängig vom Inzidenzwert geöffnet.

Lesen Sie auch:

Wieder Unruhe in den Unterallgäuer Krankenhäusern


Update Dienstag, 4. Mai

Aus dem Unterallgäu wurden dem RKI bis Dienstag, 0 Uhr, 20 Corona-Neuinfektionen gemeldet. Die Zahl der an oder mit Corona Verstorbenen stieg um zwei und liegt im Landkreis jetzt bei 133. Im Mindelheimer Krankenhaus werden derzeit 17 Covid-Patienten behandelt, zwei von ihnen auf der Intensivstation. Die Sieben-Tage-Inzidenz im Landkreis lag nach Meldung des RKI am Dienstag bei 209,9. Im Einzelhandel greift weiterhin die sogenannte „Bundesnotbremse“. Die meisten Geschäfte sind geschlossen, vorbestellte Waren können jedoch abgeholt werden („Click&Collect“). Gärtnereien, Gartencenter sowie Blumen- und Buchläden sind dagegen unabhängig vom Inzidenzwert geöffnet.

Lesen Sie auch: Mit Kneipp gegen Long Covid: Holetschek über Therapie-Möglichkeit

Im Klinikum Mindelheim gibt es keine Verschnaufpausen mehr

Update Montag, 3. Mai

Aus dem Unterallgäu wurden dem RKI seit Freitag 153 Corona-Neuinfektionen gemeldet (Stand Montag, 0 Uhr). Die Zahl der an oder mit Corona Verstorbenen liegt im Landkreis laut RKI bei 131. Im Mindelheimer Krankenhaus werden derzeit 19 Covid-Patienten behandelt, zwei von ihnen auf der Intensivstation. Die Sieben-Tage-Inzidenz im Landkreis ist nach Meldung des RKI am Montag auf 202,3 gesunken. Im Einzelhandel greift weiterhin die sogenannte „Bundesnotbremse“. Die meisten Geschäfte sind geschlossen, vorbestellte Waren können jedoch abgeholt werden („Click&Collect“). Gärtnereien, Gartencenter sowie Blumen- und Buchläden dürfen dagegen wieder unabhängig vom Inzidenzwert öffnen.

Lesen Sie auch: Patricia Bader gibt jetzt im Türkheimer Seniorenheim den Ton an

Einbahnstraße für die Hygiene am Mindelheimer Krankenhaus



Update Samstag, 1. Mai

Im Unterallgäu gilt weiterhin die "Corona-Notbremse". Das Robert-Koch-Institut vermeldet am Samstag, 1. Mai, eine Sieben-Tage-Inzidenz von 213,3. Am Freitag, 30. April, lag dieser Wert bei 219,5. Geschäfte dürfen im Unterallgäu laut Landratsamt derzeit nur „Click and Collect“ anbieten, wo Ware bestellt und dann in den Geschäften abgeholt werden darf.

Kinder dürfen wieder trainieren: Warum Vereine trotzdem skeptisch sind

Anrollen zum Spucktest in Bad Wörishofen

Bislang 23 Corona-Fälle bei Grob in Mindelheim


Sie wollen wissen, wie die Corona-Zahlen vor Mai 2021 ausgesehen haben? Dann klicken Sie hier:

Archiv des Unterallgäuer Corona-Updates: Zahlen von September 2020 bis April 2021

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren