Newsticker
Gesundheitsämter melden 3520 Neuinfektionen - Inzidenz steigt weiter
  1. Startseite
  2. Lokales (Mindelheim)
  3. Unterallgäu: Schwerstkranke sollen heimatnah versorgt werden

Unterallgäu
02.12.2018

Schwerstkranke sollen heimatnah versorgt werden

Über die Betreuung Schwerstkranker wird im Landkreis Unterallgäu derzeit diskutiert.
Foto: Matthias Becker (Symbol)

Der Unterallgäuer Landrat Hans-Joachim Weirather weist Kritik an der Höhe des Zuschusses für das Allgäu Hospiz in Kempten energisch zurück.

Rund zwei Stunden lang haben sich die Mitglieder des Unterallgäuer Kreisausschusses jüngst mit dem Thema Hospiz- und Palliativarbeit auseinandergesetzt. Am Ende verständigten sie sich wie berichtet unter anderem darauf, die Erweiterung des Allgäu Hospizes in Kempten mit 30000 Euro zu unterstützen. Zuvor war ein Antrag der CSU gescheitert, der Einrichtung den erbetenen Zuschuss in Höhe von fast 119000 Euro zu gewähren. (Lesen Sie hier mehr dazu: Der Landkreis Unterallgäu unterstützt Hospiz )

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.