Newsticker
Ampel-Bündnis will Olaf Scholz schon in Nikolauswoche zum Kanzler wählen
  1. Startseite
  2. Lokales (Mindelheim)
  3. Unterallgäu: Umweltschutz: Wer verzichtet am besten aufs Auto?

Unterallgäu
24.06.2019

Umweltschutz: Wer verzichtet am besten aufs Auto?

Bei der Vorstellung des Wettbewerbs „Green Ways to “ durch das Energie- und Umweltzentrum () in Kempten (von links): Martin , Volker Wiegand (Geschäftsführer GmbH & Co. KG), Johanna Heberle () und Armin Hipper (Nachhaltigkeitsbeauftragter der GmbH & Co. KG
Foto: Felix Geyer

Das Energie- und Umweltzentrum Allgäu startet einen Wettbewerb für Unternehmen. Es geht darum, Alternativen für das Auto zu finden.

Grün ist gerade ziemlich in. Nicht nur in der jungen Generation, wie die Europawahl gezeigt hat. Auch viele Organisationen und Unternehmen bemühen sich, immer umweltfreundlicher zu werden. Da passt es gut in die Zeit, dass das Energie- und Umweltzentrum Allgäu (Eza) einen neuen Wettbewerb ins Leben ruft: „Green Ways to Work“ heißt die Aktion, an der alle Unternehmen aus dem bayerischen und württembergischen Allgäu teilnehmen können. Dabei geht es darum, dass die Mitarbeiter mit „grünen“ Verkehrsmitteln zur Arbeit kommen – und damit möglichst wenig Schadstoffe in die Luft geblasen werden.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.