1. Startseite
  2. Lokales (Mindelheim)
  3. Unterallgäuer FDP bereitet sich auf die Kommunalwahl vor

Versammlung

29.03.2019

Unterallgäuer FDP bereitet sich auf die Kommunalwahl vor

Die Unterallgäuer FDP hat einen neuen Vorstand gewählt. Das Bild zeigt (von links): Michael Veit, Mike Hammermayer, Kevin Bahner, Steffen Metzner, Marita Popp, Bernhard Mohr, Marcel Mundinar und Manfred Niedoba.
Bild: Mohr

Die Partei will künftig politische Frühschoppen anbieten

Die Mitglieder des FDP-Kreisverbands Unterallgäu haben sich jüngst in Mindelheim zu ihrer Hauptversammlung getroffen. Nach den Rechenschaftsberichten des Kreisvorsitzenden Bernhard Mohr und des Schatzmeisters Kevin Bahner standen Neuwahlen auf dem Programm. An der Führungsspitze hat sich dabei nichts geändert: Bernhard Mohr aus Wiedergeltingen wurde als Vorsitzender ebenso im Amt bestätigt wie seine Stellvertreterin Marita Popp aus Lachen. Schatzmeister Kevin Bahner aus Irsingen stellte sein Amt aus beruflichen Gründen zur Verfügung, bleibt der Partei aber als Beisitzer erhalten. Sein Nachfolger ist Mike Hammermayer aus Mindelheim. Zur Schriftführerin wurde Hendrieke Duyfjes aus Bad Wörishofen gewählt.

Mit Blick auf die im nächsten Jahr anstehende und laut Mohr sehr aufwendige Kreistagswahl wurde die Zahl der Beisitzer auf acht erhöht. Gewählt wurden neben Kevin Bahner Tobias Gräber aus Westerheim, Tom und Wilfried Luderer aus Babenhausen, Steffen Metzner aus Lautrach, Marcel Mundinar aus Amberg, Manfred Niedoba aus Türkheim und Michael Veit aus Westerheim.

Im Anschluss wurden die Delegierten für die Land- und Bezirkstage gewählt.

Im April will die Partei den Bayerischen Landtag in München besuchen und im Juli oder September den Deutschen Bundestag in Berlin. Außerdem wollen die Liberalen künftig sonntags an verschiedenen Orten in der Region einen politischen Frühschoppen anbieten, zu dem auch Gäste willkommen sind, die keine Parteimitglieder sind. (mz, baus)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren