Newsticker
RKI meldet 16.417 Neuinfektionen und 879 Todesfälle
  1. Startseite
  2. Lokales (Mindelheim)
  3. Unterallgäuer Familien-Wandertouren: Illerschleife bei Rothenstein

MZ-Wanderserie

19.08.2020

Unterallgäuer Familien-Wandertouren: Illerschleife bei Rothenstein

Traumhaft schön sind die Aussichten sowohl vom Steilhang aus als auch direkt am Wasser.

Plus Wir stellen in unserer MZ-Wanderserie die schönsten Wandertouren für Familien im Unterallgäu vor. An der Illerschleife bei Rothenstein gibt es sogar Geheimgänge zu entdecken.

Familie Vögele, bestehend aus den Eltern Stefanie und Robert sowie den Kindern Jakob (7) und Anna (3), sind große Unterallgäu-Fans und testen verschiedene Familien-Wanderungen. In unserer Wanderserie verrät Stefanie Vögele ihre Lieblingstouren. Heute: Die Illerschleife bei Rothenstein.

Der Rundweg ober- und unterhalb der Steilhänge an der Illerschleife bei Rothenstein (Bad Grönenbach) ist unserer Meinung nach eine der schönsten Touren der Unterallgäu-Wanderkarte. Allerdings sollte man vorab zwei Dinge wissen: Kinder- oder Bollerwagen sind hier keine Hilfe, sondern eher ein Hindernis. Zudem wird der Wald in einem Teil der Strecke sich selbst überlassen. Hinweisschilder machen deutlich darauf aufmerksam, dass man deshalb auf eigene Gefahr unterwegs ist. Wer sich davon nicht abhalten lässt, kann auf dieser Runde die Schönheiten der Unterallgäuer Landschaft in vollen Zügen genießen und sich auf eine echte Abenteuertour freuen.

Auch ein paar Geheimpfade gibt es an der Iller zu entdecken

Beim Rechberghaus links halten. Der Weg oben am Steilhang bietet immer wieder wunderbare Ausblicke auf die Illerschleife. Im Wald geht es dann über die erste Treppe hinunter zur Iller. Das „Schönauer Bänkle“ ist ein toller Platz für eine Brotzeit, bei der man Schwäne und Enten beobachten - und Kraft für das folgende Abenteuer sammeln kann. Über Wurzeln und herumliegende Baumstämme führt der Weg nun entlang der Iller. Wer die Augen offen hält, entdeckt hier auch ein paar „Geheimpfade“, die zu versteckten Plätzen direkt an den Fluss führen. Es folgt ein mit kleinen Kindern nicht ganz einfacher Aufstieg. Auf dem Rückweg wird man allerdings wieder mit tollen Ausblicken belohnt.

Kinder- oder Bollerwagen sollten hier wegen der vielen Wurzeln und Stufen allerdings besser zuhause bleiben.
  • Länge 3,6 km
  • Dauer 2 bis 3 Stunden
  • Schatten Fünf von fünf Punkten
  • Spaßfaktor

    Fünf von fünf Punkten

  • Aussicht Fünf von fünf Punkten
  • Schwierigkeitsgrad mittel bis schwer
  • Kinderwagentauglichkeit Kinderwagen unbedingt zuhause lassen!
  • Besonders gut gefällt uns an dieser Tour … die wunderschöne Landschaft und der große Abenteuerfaktor, der sämtliche „Strapazen“ vergessen lässt.
  • Extra-Tipp Wenn möglich unter der Woche laufen, am Wochenende ist hier relativ viel los. Wer mehr Zeit und Kondition hat, kann auch noch einen Abstecher zur neuen Hängebrücke über die Iller und zum dortigen Aussichtsturm machen.

Sie kennen auch eine Tour im Unterallgäu, die unsere Tourtester einmal nachwandern sollen? Dann her damit! Schreiben Sie uns eine E-Mail an redaktion@mindelheimer-zeitung.de, Stichwort „Wanderserie“ und geben Sie für Rückfragen am besten auch Ihre Telefonnummer mit an. Wichtig ist nur, dass die Tour ausschließlich auf öffentlichen Wegen verläuft.

Hier geht es zur Übersicht über die Folgen der MZ-Wanderserie: Neue Serie: Das Unterallgäu ist einfach wanderbar!

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren