1. Startseite
  2. Lokales (Mindelheim)
  3. Urnenstelen in Stetten fertiggestellt

Bestattungen

25.08.2014

Urnenstelen in Stetten fertiggestellt

Friedhofsverwalter Franz Kuen zeigt die neuen Urnenstelen auf dem Friedhof in Stetten.
Bild: baus

Gemeinde investiert 20000 Euro

Der Friedhof in Stetten verfügt seit kurzem über Urnenstelen, die in 20 Nischen Platz für bis zu 80 Aschekapseln bieten. Laut Friedhofsverwalter Franz Kuen hat die Gemeinde damit auf die stetig wachsende Nachfrage nach Urnenbestattungen reagiert: Bei vier der acht Beerdigungen im vergangenen Jahr wurde bereits eine Urne in ein herkömmliches Familien- oder ein deutlich kleineres Urnengrab hinabgesenkt.

„Viele Angehörige können sich berufsbedingt oder aufgrund einer zu großen räumlichen Entfernung nicht um eine pflegeintensive Grabstätte kümmern“, so Kuen. Die schlichten Granitstelen neben der Aussegnungshalle, auf deren Verschlussplatte nur die Namen der Verstorbenen, ihre Geburts- und Sterbedaten und Porträtbilder angebracht werden dürfen, böten ihnen eine würdevolle Alternative.

Wie Kuen weiter ausführt, finden in einer Nische zwei Schmuckurnen oder bis zu vier Aschekapseln Platz. Die Laufzeit betrage zehn Jahre. Anschließend können die Hinterbliebenen die Frist verlängern oder die in den Urnen verwahrte Asche auf einem speziellen Feld neben der Aussegnungshalle anonym bestatten lassen.

Obwohl es sich um einen kirchlichen Friedhof handelt, hat die Gemeinde die Kosten in Höhe von 20000 Euro für die Stelen übernommen. Ginge es nach Kuen, könnten im Laufe der nächsten Jahre weitere Urnennischen folgen. Doch auch die Möglichkeit zur Erdbestattung wird es weiterhin geben: Derzeit seien auf dem Friedhof rund 50 Gräber frei. (baus)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren