1. Startseite
  2. Lokales (Mindelheim)
  3. VW-Konzern zeichnet Mindelheimer Firma Grob aus

Mindelheim

18.07.2019

VW-Konzern zeichnet Mindelheimer Firma Grob aus

Aktuelles Luftbild der Firma Grob in Mindelheim.
2 Bilder
Aktuelles Luftbild der Firma Grob in Mindelheim.
Bild: Ulrich Wagner

Grob aus Mindelheim ist für seine Innovationskraft bei der Elektromobilität ausgezeichnet worden. Schon jeder vierte Euro wird in dem Bereich umgesetzt.

Die Grob-Werke mit Hauptsitz in Mindelheim sind in Leipzig von der Volkswagen-Gruppe mit dem VW Award als bester Lieferant im Bereich „Elektromobilität“ ausgezeichnet worden. Der Preis bezieht sich auf ein großes Projekt für eine elektrische Antriebsplattform von VW in dem sehr wichtigen Markt in China. Grob habe „mit hoher Innovationskraft, Qualität und Zuverlässigkeit zum Erfolg dieses Projekts entscheidend beigetragen“, heißt es in der Würdigung.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

Die sich abzeichnende Abkehr vom Verbrennungsmotor in der Automobilindustrie hat Grob bereits vor fünf Jahren veranlasst, verstärkt in den Bereich Elektromobilität zu investieren. Schon früh wurden alle Vorbereitungen getroffen, die Technologie-Entwicklungen der Automobilindustrie vorwegzunehmen und vollumfänglich zu begleiten, teilt das Unternehmen mit. Eine damals für viele noch riskante Unternehmensentscheidung hat Grob heute zum Marktführer und anerkannten Geschäftspartner für Elektromobilität werden lassen. So werden neben Volkswagen auch BMW, Daimler und Siemens, die amerikanischen Automobilhersteller Ford und General Motors, Renault/Nissan in Frankreich und Japan und weitere Kunden in China beliefert.

Der Grob-Geschäftsführer lobt seine Mitarbeiter in Mindelheim

Umso bemerkenswerter ist für Grob die Auszeichnung mit dem VW-Group-Award für E-Mobility in dem für beide Unternehmen noch jungen Geschäftsbereich. „Unser Unternehmen wurde schon für viele hervorragende, von unseren Mitarbeitern erbrachten Leistungen ausgezeichnet“, so der Vorsitzende der Grob-Geschäftsführung, German Wankmiller bei der Preisverleihung. „Doch noch nie haben wir einen Award in der Kategorie Elektromobilität bekommen.“

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Diese Auszeichnung ehre die Mitarbeiter und das ganze Unternehmen und bestätige die Unternehmensleitung in ihrer Entscheidung, in dieses neue Geschäftsfeld investiert zu haben. So erwirtschaftet Grob bereits heute ein Viertel seines Umsatzes in der Elektromobilität mit steigender Tendenz und ist damit in der Lage, einen entscheidenden Beitrag zur Arbeitsplatzsicherung, besonders in der Region am Stammwerk Mindelheim leisten zu können.

Neben der Technologie der Elektroantriebe ist Grob in die Entwicklung von Maschinen und Anlagen für die Komplettmontage von Batteriemodulen eingestiegen. Auch in dieser Technologie haben die Grob-Werke erste Aufträge bereits ausgeliefert und weitere große Projekte in der Abwicklung. Nichtsdestoweniger verfolgt Grob parallel dazu die Strategie, sein Kerngeschäft mit den Produktreihen der Zerspanungsmaschinen für die Automobilindustrie, aber auch für den Universalmaschinenmarkt kontinuierlich und mit hoher Geschwindigkeit weiter auszubauen.

Die Mindelheimer Grob-Werke gehören zu den Top 63 aus 40.000 Lieferanten

Die Verleihung des Volkswagen-Group-Awards fand im Zuge der jährlichen „Fast summit“-Veranstaltung des Autobauers statt. Während des Summits werden von 40.000 weltweiten Lieferanten des VW Konzerns 63 ausgewählte Unternehmen zu den zukünftigen Entwicklungen und Strategien informiert. Grob ist sehr stolz, zu diesen 63 Top-Firmen zu zählen. Der Volkswagen-Group-Award wird in sechs Kategorien vergeben. In der Kategorie 1 „E-Mobility“ hat Grob als einziges Unternehmen diesen Award bekommen. Das Mindelheimer Unternehmen ist auch der einzige Maschinenbauer, der eine solche Auszeichnung erhalten hat. Die Laudatio auf die Grob-Werke hielt Dr. Oliver Blume, Vorstand der Konzernproduktion und Vorstandsvorsitzender der Porsche AG. Den Preis nahm der Vorsitzende der Grob-Geschäftsleitung, German Wankmiller, entgegen.

In der Branche herrscht derzeit große Unsicherheit. Vor allem der Handelskonflikt zwischen den USA und China sorgt dafür, dass Projekte zurückgestellt werden.

Hier erfahren Sie mehr über Grobs neuestes Projekt: Mindelheimer Firma Grob baut in Italien

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren