Newsticker
Ab Ende Mai sollen sich alle Erwachsenen impfen lassen können
  1. Startseite
  2. Lokales (Mindelheim)
  3. Veranstaltung im Forum: Die AfD nimmt Risiken in Kauf

Veranstaltung im Forum: Die AfD nimmt Risiken in Kauf

Kommentar Von Johann Stoll
27.11.2020

Plus Die AfD will trotz Corona das Mindelheimer Forum mit bis zu 100 Gästen für sich nutzen. Redaktionsleiter Johann Stoll kommentiert das Vorhaben.

Drei AfD-Bundestagsabgeordnete suchen in Zeiten hoher Corona-Infektionszahlen den direkten Kontakt mit den Bürgern in Mindelheim. Während Gaststätten seit Wochen nicht mehr aufmachen dürfen, setzt sich das Trio über alle Bedenken hinweg. Das ist eine gezielte Provokation.

Sicher, das Landratsamt hat Auflagen verfügt, an die sich der Veranstalter halten muss. Dennoch ist das Risiko hoch, dass sich eine größere Menschenmenge versammelt und vor allem vor dem Forum die Abstände nicht konsequent eingehalten werden können. Das nimmt die AfD aber offenbar in Kauf, weil sie darauf hofft, bei Kritikern der Corona-Maßnahmen als „die“ Opposition wahrgenommen zu werden.

AfD nimmt Ansteckungen mit dem Coronavirus in Kauf

Während die Politik vielen Betrieben massive Umsatzeinbußen zumutet – trotz aller Geldzuflüsse aus dem Steuersäckel – meint eine Gruppierung, sich darüber einfach hinwegsetzen zu können. Ein solch rücksichtsloses Verhalten verschärft letztlich die Probleme aller.

Der Fall zeigt aber noch etwas: Nicht alle in der AfD denken so. Stadtrat Christian Sedlmeir hat sich klar distanziert. Das ist sehr anerkennenswert. Bürgerdialog ja, aber zu einer anderen Zeit, sagt er. Niemand sollte die Corona-Gefahr auf die leichte Schulter nehmen. Jeder von uns muss Verantwortung übernehmen, um die Schwächeren zu schützen. Das gilt auch für die AfD.

Lesen Sie zu diesem Kommentar den Artikel: AfD-Versammlung im Mindelheimer Forum sorgt im Vorfeld für Wirbel

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren