Newsticker

Söder fordert bundesweit einheitliche Regeln für regionale Corona-Gegenmaßnahmen
  1. Startseite
  2. Lokales (Mindelheim)
  3. Verdienstkreuz für einen Mindelheimer

26.07.2010

Verdienstkreuz für einen Mindelheimer

Verdienstkreuz für einen Mindelheimer

Mindelheim/Düsseldorf Hohe Ehre für den früheren Mindelheimer Horst-Werner Maier-Hunke: Für seine besonderen Verdienste um die Weiterentwicklung der Sozialpartnerschaft von Arbeitnehmern und Arbeitgebern hat der Bundespräsident ihm das Bundesverdienstkreuz 1. Klasse verliehen. Maier-Hunke ist Präsident der Landesvereinigung der Unternehmensverbände Nordrhein-Westfalen und des Verbandes der Metall- und Elektro-Industrie Nordrhein-Westfalen sowie Vorsitzender des Märkischen Arbeitgeberverbandes.

Nordrhein-Westfalens bisheriger Ministerpräsident Jürgen Rüttgers führte aus, dass Maier-Hunke dazu beitragen wolle, die Arbeitgeber als klaren Verhandlungspartner zu einen. Deshalb habe er im Arbeitgeberverband Ruhr/Lenne die Fusion mit dem Märkischen Arbeitgeberverband durchgesetzt. Auch auf Landesebene habe er die Interessen der Arbeitgeber gebündelt. Dafür wurde er 2004 zum Präsidenten der "Unternehmensverbände Nordrhein-Westfalen" und in das Präsidium der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände gewählt.

Als Präsident der 26 Arbeitgeberverbände der Metall- und Elektroindustrie Nordrhein-Westfalen und als Vizepräsident des Arbeitgeberverbandes Gesamtmetall habe er viele wegweisende Tarifabschlüsse mit geprägt. Diese hätten geholfen, Arbeitsplätze zu sichern und neue zu schaffen. Maier-Hunke stehe für Dialog statt Konfrontation. (mz)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren