1. Startseite
  2. Lokales (Mindelheim)
  3. Vereinsheim auf der Zielgeraden

Versammlung

19.01.2017

Vereinsheim auf der Zielgeraden

Diese Ansicht zeigt die Turnhalle des SV Oberrieden und den geplanten Anbau des Vereinsheims.
2 Bilder
Diese Ansicht zeigt die Turnhalle des SV Oberrieden und den geplanten Anbau des Vereinsheims.

Das neue Vereinsheim des SV Oberrieden soll bis zum Sommer fertiggestellt sein. Was sich darin befindet.

Interessiert lauschten die 73 anwesenden Mitglieder des SV Oberrieden den Ausführungen von Vorsitzenden Richard Schmid auf der diesjährigen Generalversammlung über den Vereinsheimneubau, der im März 2016 begonnen hat. Richard Schmid lobte den tollen Zusammenhalt im Verein bei diesem Projekt: „Wir haben viele Jahre auf dieses Ziel hingearbeitet. Jetzt befinden wir uns auf der Zielgeraden.“ Die Hilfsbereitschaft der Mitglieder sei überwältigend.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

Das neue Vereinsheim wurde direkt an die Turnhalle angebaut, die bereits im Jahr 2014 saniert wurde. Im Keller befindet sich ein komplett neuer Kabinentrakt mit Sanitäranlagen der bis Frühjahr fertig sein soll. Im Erdgeschoss sind das Vereinsheim, die Toiletten und ein Geräteraum untergebracht. Im oberen Teil des Neubaus befindet sich ein kleiner Gymnastikraum. Spätestens im Sommer sollen alle Maßnahmen fertiggestellt sein. Bisher haben die Vereinsmitglieder über 8000 freiwillige Stunden geleistet, da der Bau fast ausschließlich in Eigenleistung erstellt wird. Dabei hat Bauleiter Christian Baur die meisten Stunden zusammengebracht.

Die weiteren Berichte der einzelnen Abteilungen von Stockschützen, Damengymnastik, Fußball und Jugendfußball waren durchweg positiv. Besonders Jugendleiter Bernhard Epple zeigte sich sehr zufrieden. Der SVO bietet im Rahmen des Projekts „Ballbina Kickt“ vom BFV für fußballbegeisterte Mädchen ab sechs Jahren Fußball an. „Seit gut einem Jahr wird das sehr gut angenommen.“

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Schriftführer Florian Demmler konnte von zahlreichen Aktivitäten erzählen und vermeldete mit aktuell 491 Mitgliedern erneut einen Rekordstand. Die steigenden Mitgliederzahlen seien durch die stetig wachsenden Angebote im Breitensport zurückzuführen. Auch die jungen Mädchen können in den beiden Tanzgruppen „Crazy Kids“ und „Crazy Youngsters“ ihre Tanzbegeisterung stillen. „Hier ist ein enormer Zulauf zu verzeichnen“, sagte Demmler. Kassier Hubert Sirch legte einen ausführlichen Kassenbericht vor. Durch den Neubau sei das Vereinsvermögen „natürlich enorm geschrumpft“. Die veraltete Satzung wurde im Zuge der Versammlung komplett neu gefasst und einstimmig angenommen.

Am Ende der Versammlung konnte Vorsitzender Richard Schmid Helmut Epple und Georg Leinsle zu Ehrenmitgliedern ernennen. Für 25-jährige Mitgliedschaft wurden Angelika Baur, Peter Heinrich, Franz Ammann, Agnes Kluschak und Erwin Zacher ausgezeichnet.

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren