Newsticker
RKI meldet 12.257 Neuinfektionen und 349 Todesfälle
  1. Startseite
  2. Lokales (Mindelheim)
  3. Vier Kilo Drogen per Post an Unterallgäuer verschickt

Unterallgäu

05.05.2020

Vier Kilo Drogen per Post an Unterallgäuer verschickt

Vier Kilogramm Marihuana sollten per Post an einen Unterallgäuer gehen. Die Polizei stellte die Sendung sicher.
Bild: Kripo

Paket mit verdächtigem Geruch fällt in Versandzentrum auf. Beim Adressaten steht anschließend die Kripo vor der Tür.

Ein Paket voll mit Drogen hat einem Mann aus dem Unterallgäu eine Wohnungsdurchsuchung „beschert“. Auf dem Paket stand seine Adresse. Aufgefallen war es im Paket-Verteilerzentrum eines großen Post-Dienstleisters. Das Paket roch nach Marihuana, die Polizei wurde eingeschaltet.

Eine Ermittlungsrichterin ordnete an, dass das Paket beschlagnahmt werden muss. Im Beisein einer Staatsanwältin der Staatsanwaltschaft Memmingen wurde es dann geöffnet, zum Vorschein kamen insgesamt vier Kilogramm Marihuana.

Bei der Wohnungsdurchsuchung im Unterallgäu wird die Kripo erneut fündig

Bei dem 31-Jährigen aus dem Landkreis Unterallgäu, der das Paket erhalten sollte, stand anschließend die Kripo Memmingen vor der Tür. Bei der gerichtlich angeordneten Wohnungsdurchsuchung fanden die Polizisten kleinere Mengen Marihuana und Amphetamin. Der 31-Jährige äußere sich derzeit nicht zu dem Tatvorwurf, teilte die Kripo mit. Die weiteren Ermittlungen, insbesondere zum Absender des Pakets, dauern an. (m.he, mz)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren