Newsticker

Länder wollen Teil-Lockdown bis kurz vor Weihnachten verlängern
  1. Startseite
  2. Lokales (Mindelheim)
  3. Volle Konzentration und ein bisschen Lockerheit

Konzert

03.11.2017

Volle Konzentration und ein bisschen Lockerheit

Nach intensiven Proben ist das Bezirksjugendblasorchester wieder bereit für sein großes Gala-Konzert in Bad Wörishofen.
Bild: jubu

Das Bezirksjugendblasorchester steckt in den Proben für sein Konzert am Samstag

Eine schummrige Bar, irgendwo in Südamerika. In der einen Hand ein schweres Glas Rum, in der anderen eine glimmende Zigarre. Nicht nachmachen, sondern nur fühlen, sollen das 66 junge Musiker im Latin-Stück „Frenesi“ von Alberto Dominguez. Es ist nur eines von vielen Stücken, die das Bezirksjugendblasorchester (BJBO) derzeit probt und am Samstag als Galakonzert im Kurtheater in Bad Wörishofen aufführen wird.

„Es ist jedes Jahr wieder am anspruchsvollsten, aus 60 Leuten eine Einheit zu formen, die gemeinsam tickt“, sagt Dirigent Philipp Kufner. Er hat ein abwechslungsreiches Programm ausgewählt, vom Musical „Der Zauberer von Oz“, über die Fanfare „Jubilus“, von einer lateinamerikanischen Suite bis hin zu französischen Chansons, bei denen das Orchester von einem Musette- Akkordeon unterstützt wird. „Wir wollen uns jedes Jahr wieder ein Stückchen weiterentwickeln. Dieses Jahr ist die Truppe eingespielter, die Literatur deshalb eine Stufe schwerer“, sagt Kufner.

Das spüren auch die Musiker: „Wir machen dieses Jahr einen großen Sprung vom Schwierigkeitsgrad her, das wird schon eine Herausforderung“, sagt Peter Fischer. Er organisiert gemeinsam mit Simone Huber das BJBO nun zum zweiten Mal. Beide spielen im Orchester auch aktiv am Bariton und an der Bassklarinette mit. Eine echte Aufgabe, denn neben ersten Probetagen in den einzelnen Registern am Wochenende geht es jetzt für drei Tage in die Jugendbildungsstätte nach Babenhausen. Und da darf nach konzentrierten Proben abends auch gefeiert werden. „Die Musiker wissen inzwischen aber schon, auf was es uns und dem Dirigenten ankommt“, sagt Peter Fischer und schmunzelt.

Neben Philipp Kufner werden auch Nicole Simon, die Dirigentin von Bedernau und Carina Wachter, Dirigentin von Holzgünz-Schwaighausen, jeweils ein Stück mit dem Orchester erarbeiten und dabei von Kufner unterstützt. Die Zeit dafür ist kurz, nach nur drei gemeinsamen Probentagen muss ein anspruchsvolles Programm stehen. In einem Schwierigkeitsgrad, den die meisten Teilnehmer in ihren Stammkapellen nicht spielen könnten.

Philipp Kufner ist allerdings sehr optimistisch: „Ich mach das jetzt im dritten Jahr. Wir haben eine große musikalische Entwicklung gemacht, inzwischen versteht jeder Musiker meinen Input sofort, aber wir haben immer noch einen Weg vor uns.“(mz)

Das Galakonzert des Bezirksjugendblasorchesters findet am kommenden Samstag, 4. November, im Kurtheater in Bad Wörishofen statt. Beginn der Veranstaltung ist um 19.30 Uhr.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren