Newsticker

Söder warnt vor einer Lockerung der Corona-Regeln über Silvester
  1. Startseite
  2. Lokales (Mindelheim)
  3. Von Denkmalpflege bis Jugendarbeit

Förderung

24.10.2017

Von Denkmalpflege bis Jugendarbeit

Kreisräte vergeben Zuschüsse in Höhe von 260000 Euro.

Der Landkreis fördert die Denkmalpflege, die Jugendarbeit und die Erwachsenenbildung im Unterallgäu in diesem Jahr mit insgesamt rund 260000 Euro. Die entsprechenden Zuschüsse hat der Schul-, Kultur- und Sportausschuss des Unterallgäuer Kreistags in seiner jüngsten Sitzung einstimmig gewährt. Kreiskämmerer Sebastian Seefried hatte zuvor die Förderkriterien erläutert.

Denkmalpflege 100000 Euro kommen heuer wieder denkmalpflegerischen Projekten zugute. Das Geld wird anhand einer Vorschlagsliste verteilt, die die Kreisheimatpfleger zusammen mit der Unteren Denkmalschutzbehörde am Landratsamt und der Kreiskämmerei erarbeitet haben. Gefördert werden Kirchenstiftungen, Kommunen und Privatpersonen. Kreisheimatpfleger Christian Schedler und Kreisbaumeister Claus Irsigler stellten den Ausschussmitgliedern die verschiedenen Maßnahmen vor. Es handelt sich um 35 Unterallgäuer Projekte. So unterstützt der Kreis zum Beispiel die Renovierung der Schlossmauer in Bedernau, die Sanierung der Pfarrkirche in Tussenhausen und die Instandsetzung eines ehemaligen landwirtschaftlichen Anwesens in Stockheim.

Außerdem sprach sich der Schul-, Kultur- und Sportausschuss dafür aus, in den kommenden Jahren folgende Projekte mit insgesamt 360000 Euro zu unterstützen: Die Sanierung und den Umbau des Zehentstadels in Engishausen mit 60000 Euro, die Sanierung des Ostflügels des Schlosses in Babenhausen mit 100000 Euro und die Instandsetzung des Zehentstadels des Babenhauser Schlosses mit 200000 Euro.

Jugendarbeit Die Jugendarbeit der Sportvereine, Musikkapellen, Schützen, Feuerwehren, Sänger und Kirchen im Unterallgäu bezuschusst der Landkreis mit 76730 Euro. Gefördert werden die jeweiligen Dachorganisationen, die wiederum die Vereine vor Ort unterstützen. Der Bayerische Landessportverband (BLSV), Kreis Unterallgäu-Memmingen, bekommt 35000 Euro, die beiden hiesigen Bezirke des Allgäu-Schwäbischen Musikbunds (ASM) erhalten insgesamt 26000 Euro. Der ASM-Zuschuss teilt sich auf in 14050 Euro für den Bezirk sechs Memmingen und 11950 Euro für den Bezirk zehn Mindelheim. Zudem fördert der Landkreis die Schützengaue Babenhausen (1980 Euro), Memmingen (2220 Euro), Mindelheim (2140 Euro), Ottobeuren (1290 Euro) und Türkheim (1430 Euro) sowie die Jugendarbeit der Feuerwehren (2260 Euro), des Unterallgäuer Sängerkreises (2290 Euro), des Fördervereins des Jugendhauses Waldmühle (3020 Euro) und der Regionalstelle für kirchliche Jugendarbeit (2100 Euro). Die Verteilung der Gelder orientiert sich an den Mitgliederzahlen.

Erwachsenenbildung Für die Erwachsenenbildung gibt der Landkreis insgesamt 81600 Euro. Die Volkshochschulen im Unterallgäu erhalten einen Festbetrag in Höhe von 60000 Euro sowie Zuschüsse für die Bildungsberatung (3600 Euro) und für Integrationskurse (11000 Euro). Die Katholische Erwachsenenbildung bekommt 4230 Euro, die Katholische Landvolkbewegung 1080 Euro und das Evangelische Bildungswerk Memmingen 1690 Euro. Die Beträge bemessen sich an der Zahl der Kursteilnehmer aus dem Unterallgäu. (mz)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren