1. Startseite
  2. Lokales (Mindelheim)
  3. Warum die Nummer Zwei für ihn mehr Vielfalt bedeutet

MZ-Adventskalender

02.12.2016

Warum die Nummer Zwei für ihn mehr Vielfalt bedeutet

Rudolf Huber präsentiert seinen Kinosaal Nummer Zwei. Diesen richtete er vor 15 Jahren ein, um ein vielfältiges und flexibles Kinoprogramm zu bieten.
Bild: Manuela Frieß

Rudolf Huber hat vor 15 Jahren den zweiten Saal im Türkheimer Kino eröffnet. Er erzählt, warum dies eine ganz besondere Investition war.

Der zweite Saal in Türkheim war für ihn mehr als ein notwendiger Schritt, sagt Rudolf Huber, der Inhaber des Filmhauses in Türkheim und Bad Wörishofen. Nicht nur ein vielfältigeres und flexibles Programm habe der Saal Zwei ihm ihm in Türkheim ermöglicht, sagt er: „Mit dem Umbau haben wir das Foyer als Begegnungsstätte eröffnet, ein kleines Café angeboten und das Kino zu einem Ort der Kommunikation und Vielfältigkeit gemacht. Die Leute sollen sich treffen und über das Gesehene auch unterhalten können.“

Kinosaal Zwei und mehr: Das sind die wichtigen Zahlen im Filmhaus Huber

Schon seit er 15 Jahre alt war, hat Huber im Kino Karten abgerissen, Popcorn verkauft und als Filmvorführer gejobbt. Seine Ausbildung machte er aber zum Großhandelskaufmann, während er weiter im Kino ein und aus ging. 1996 übernahm er das traditionsreiche Haus, das im Jahr 1949 als „Kronen Lichtspiele“ eröffnet wurde. Sein kaufmännisches Grundwissen kam ihm dabei gelegen. „Eigentlich habe ich mein Hobby zum Beruf gemacht“, sagt Rudolf Huber heute.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Andere wichtige Zahlen in seinem Filmhaus sind außer der Zwei: 4K, 3D und 365. Letzteres sind nicht nur die Tage, an denen Rudolf Huber jährlich geöffnet hat: es ist die Anzahl an Kinositzen, die er in den zwei Sälen in Türkheim zur Verfügung hat. Die Technik der Projektoren ist dabei jedoch in beiden gleich und auf dem allerneuesten Stand. Im zweiten Saal haben 127 Leute Platz und die Leinwand ist neuneinhalb malsechs Meter groß. Der historische erste Saal ist größer und hat mehr Plätze, aber eine kleinere Leinwand. „Es gibt keine Vorlieben für einen der beiden Säle, das ist eine reine Geschmackssache der Besucher“, sagt der Türkheimer Kinobetreiber.

Der erste Film im Kinosaal Zwei war der „Schuh des Manitu“

Der erste Film, den er im zweiten Saal gezeigt hat, war „Der Schuh des Manitu“. „Der ging damals von den Besucherzahlen her noch mal richtig ab“, erinnert sich Huber. Im ersten Saal lief „Harry Potter“, der – so sind die Regeln der Verleiher – zum Start mindestens drei Wochen im Saal mit den meisten Plätzen lief.

Seit 1997 hat Huber auch das Kino in Bad Wörishofen gepachtet und organisiert seit einigen Jahren die Vorführungen für das Kino in der Dampfsäg in Sontheim. Für seine Filmauswahl und sein abwechslungsreiches Programm hat er schon einige Preise gewonnen, zuletzt vor wenigen Tagen erneut den Bayerischen Kinofilmpreis. Und das, obwohl er von sich selber sagt, er sei kein Filmfreak. „Bei vielen Filmen oder neuen Ideen und Aktionen rund um die Kinos höre ich auf mein Bauchgefühl“, sagt der Türkheimer. So zum Beispiel bei seinen Filmfestivals, seinen besonderen Filmreihen oder außergewöhnlichen Aktionen. Wie es auch demnächst wieder zur Premiere des Star Wars Prequels „Rogue One“ ein Rahmenprogramm mit den Star Wars Freunden Allgäu geben wird.

Rudolf Huber steht übrigens immer noch gerne am Ticketschalter und macht nicht nur Büroarbeit und Marketing. „Hier habe ich die schnellste Rückmeldung“, sagt er und strahlt. Man sieht ihm an, dass er es nie bereut hat, vor 20 Jahren beruflich einen besonderen Weg eingeschlagen zu haben.

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%203008%20Stefanie%20Sayle%2cNina%20Scharenberg%2cMichael%20Dietrich.tif
Unterallgäu/Mindelheim

In den Unterallgäuer Schulen „zischt“ es wieder

ad__web-mobil-starterpaket-099@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Die schnellsten Lokalnachrichten - live,aktuell und multimedial.
Alle Online-Inhalte auf allen Endgeräten zu jeder Zeit, mtl. kündbar.
Damit sind Sie daheim und im Büro immer auf dem Laufenden.

Zum Web & Mobil Starterpaket