1. Startseite
  2. Lokales (Mindelheim)
  3. Wenn trotz Wohnungsnot einfach nicht gebaut wird

Mindelheim

10.07.2019

Wenn trotz Wohnungsnot einfach nicht gebaut wird

An der Betonmauer blühen bunte Blumen, doch dahinter ist Ödnis. Seit Jahren liegt das ehemalige Riebel-Gelände am Mindelheimer Dr.-Jochner-Weg brach

Plus Es könnten in Mindelheim längst mehr Wohnungen bereitstehen. Aber bei so manchem Projekt tut sich seit Jahren nichts.

Immer wenn in Mindelheim ein neues Baugebiet ausgewiesen wird, fehlt nicht der Hinweis auf die allgemeine Wohnungsnot. Das war bei der Lautenwirtswiese ebenso der Fall wie bei den Neubaugebieten im Norden der Stadt. Obwohl der Bedarf an Wohnraum unstrittig ist, wird dennoch an vielen Stellen nicht gebaut, obwohl das möglich wäre. Wir haben die augenfälligsten Beispiele zusammengetragen.

Die Lautenwirtswiese in Mindelheim ist erschlossen, gebaut wird trotzdem nicht

Das Gelände ist über den Winter erschlossen worden. Die Stadt hat also ihre Hausaufgaben gemacht. Dennoch ist bisher außer einem Parkplatz am Hohen Weg nichts gebaut worden. Der Grundeigentümer, die Stiftung Heilig Kreuz, befindet sich laut Bürgermeister Stephan Winter in Gesprächen mit Bauherren. Diese würden in nächster Zeit zum Abschluss kommen. Danach geht es in die Detailplanungen. Und dann müssen die mehrstöckigen Bauvorhaben noch im Bauausschuss des Stadtrates behandelt werden.

Auch mit dem Bau des Kindergartens dürfte heuer nach Einschätzung von Winter wohl noch nicht begonnen werden. Hier führt das Förderverfahren zu zeitlichen Verzögerungen. Alles werde noch einmal bei der Regierung von Augsburg geprüft. Dann folgt die Ausschreibung, und erst dann kann gebaut werden. Noch im Juli will Winter die Planungen für den Kindergarten im Stadtrat vorstellen.

ecsImgBannerNewsletter250x370@2x-1315723864673274678.jpg

Am Dr.-Jochner-Weg tut sich seit Jahren nichts

Am Dr.-Jochner-Weg: Dort tut sich seit Jahren nichts. Das Areal wirkt wie eine Oase zur Insektenrettung. Für das rund zwei Hektar große Gebiet gibt es noch nicht einmal einen Bebauungsplan, das aber ganz bewusst. Der Grund gehört einer Firma aus Buchloe. Diese sucht offenbar einen Investor. Vor einem Jahr schien alles auf einem guten Weg. Dann kam die Absage. Der Investor wolle lieber ein anderes Projekt verwirklichen, so Winter. Nach derzeitigem Planungsstand könnten dort rund 100 Wohneinheiten entstehen. Von 15 bis 20 Reihenhäusern spricht die Stadtverwaltung.

Für die Stadt war das Gelände des ehemaligen V-Markts an der Bleichstraße ein Lehrstück. Immer wieder musste der Bebauungsplan geändert werden, weil die Investoren mit anderen Vorstellungen gekommen waren. Deshalb soll der Bebauungsplan für das alte Riebel-Gelände erst dann aufgestellt werden, wenn klar ist, wer dort etwas schaffen will. Ursprünglich hätte dieser Bebauungsplan auch das Gebiet Hallstattstraße / Wörishofer Straße einschließen sollen. Dort will der Landkreis Parkplätze auf zwei Grundstücken errichten, die er gekauft hat. Winter hat dem Landrat empfohlen, einen eigenen kleinen „vorhabenbezogenen Bebauungsplan“ für das Gebiet zu erstellen. Sonst müsste der Landkreis warten, bis das gesamte Gebiet einschließlich des ehemaligen Riebel-Geländes überplant ist. Die Stadt Mindelheim habe nichts gegen die Parkplatzpläne des Landrats.

Im Frühjahr war die Gaststätte „Zum Fässle“ am Bahnhof abgerissen worden. Seither liegt die Fläche ungenutzt brach. Eigentümer ist die Kaufbeurer Firma Dobler. Warum die Firma nicht baut, entzieht sich der Kenntnis von Bürgermeister Winter.

im Norden Mindelheims: Hier liegen die Planungen im Zeitplan. Wer zum Zug kommt, soll das noch diesen Monat erfahren. Nach der Sommerpause folgen dann die 56 Notartermine für die 56 Baugrundstücke. Allerfrühestens im Spätherbst kann mit den ersten Bauarbeiten begonnen werden. Die Erschließung des Geländes ist bereits erfolgt. Im Baugebiet besteht innerhalb von drei Jahren Bauzwang. Damit soll verhindert werden, dass sich die Bauarbeiten über mehrere Jahre hinziehen.

So viel kosten die Bauplätze im Mindelheimer Norden: So viel kosten die Bauplätze im Mindelheimer Norden

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren