1. Startseite
  2. Lokales (Mindelheim)
  3. Wie geht es bei Charles Vögele weiter?

25.03.2017

Wie geht es bei Charles Vögele weiter?

Wer in Bad Wörishofen übernimmt, ist noch unklar

Die Schweizer Textil-Kette Charles Vögele gibt ihr Deutschland-Geschäft auf. Betroffen davon sind auch die acht Filialen im Allgäu in den Städten Bad Wörishofen, Kempten, Kaufbeuren, Marktoberdorf, Füssen, Wangen, Leutkirch und Isny. Den Laden in Kempten hat das italienische Handelsunternehmen Upim übernommen und das Geschäft schon neu eröffnet. Was aus dem Standort Bad Wörishofen im Gewerbegebiet wird, bleibt zunächst unklar. Vögele-Sprecherin Nicole Borel sagte unserer Zeitung auf Nachfrage, die deutschen Handelsunternehmen Tedi, Woolworth und Kik hätten eine Vereinbarung mit Charles Vögele Deutschland für den Kauf eines Großteils des deutschen Filialnetzwerks unterzeichnet. Wenn die Vermieter zustimmen, sollen die Geschäfte unter den jeweiligen Markennamen betrieben werden. Den Mitarbeitern der Charles Vögele-Filialen „wird dabei die Möglichkeit auf Weiterbeschäftigung angeboten“, so Borel. Derzeit ist geplant, die Mietverträge im zweiten Quartal 2017 überzuleiten.

Weiter plant Vögele, den Großteil der übrigen Filialen auf das Format Upim umzustellen. Upim (Unico Prezzo Italiano Milano – einzigartiger Preis aus dem italienischen Mailand) gehört zum italienischen Modekonzern OVS, der wiederum Teil der Investorengruppe ist, die Vögele übernommen hat. Das Angebot ist jugendlicher als das von Vögele. Der Prozess sei aber noch am Laufen. Deshalb könne man derzeit noch keine Auskunft zum Standort Bad Wörishofen geben, teilt Nicole Borel mit.

Vögele war vor der Übernahme insgesamt in sieben europäischen Ländern tätig. Die italienische Investorengruppe ist an den Niederlassungen in der Schweiz, Österreich, Ungarn und Slowenien interessiert. Für die 95 niederländischen Filialen hat Vögele Insolvenz angemeldet. Laut Medienberichten belief sich der Verlust der Firmengruppe im Geschäftsjahr 2015 auf 62 Millionen Schweizer Franken, das sind etwa 58,2 Millionen Euro. Vögele selbst hat dazu keine Angaben gemacht. (m.he,az/bb)

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20_AKY5992(1).jpg
Memmingen

Unterallgäuer Randalierer attackiert Polizisten

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden