Newsticker

Nach Trumps Wahlkampfauftritt steigen die Corona-Fälle in Tulsa
  1. Startseite
  2. Lokales (Mindelheim)
  3. Wie teuer wird die zweite Tiefgarage in Mindelheim?

Mindelheim

30.06.2020

Wie teuer wird die zweite Tiefgarage in Mindelheim?

An den Gebühren im Mindelheimer Parkhaus will Bürgermeister Stephan Winter nicht rütteln.
Bild: Julian Leitenstorfer (Archiv)

Plus In Mindelheim soll eine weitere Tiefgarage entstehen. Wie die bestehende Tiefgarage zeigt, decken die Parkgebühren wohl nur die laufenden Kosten.

Vor allem Einzelhändler aus der Innenstadt setzen auf eine zweite Tiefgarage für die Altstadt, um diese so für Autofahrer aufzuwerten. Was aber kostet eine solche Tiefgarage die Allgemeinheit im Unterhalt? Antworten darauf lieferte jüngst im Stadtrat die Feststellung der Jahresrechnung für die bestehende Tiefgarage Altstadt.

So teuer ist die bestehende Tiefgarage in Mindelheim

Vor knapp elf Jahren hat die Stadt die erste Ebene der Tiefgarage von der Firma LPE aus Pfaffenhausen übernommen. 45 Stellplätze stehen seither der Öffentlichkeit zur Verfügung. An Einnahmen wurden 2018 knapp 33.700 Euro erzielt. Die Ausgaben lagen bei 77.100 Euro. Es steht also ein Fehlbetrag über 43.400 Euro in den Büchern.

Das ist allerdings nur die halbe Wahrheit. Verursacht wird dieser Fehlbetrag vor allem durch die Abschreibungen in Höhe von 41.940 Euro. Mit anderen Worten: Die laufenden Aufwendungen für die Tiefgarage in der Altstadt lassen sich über die Parkgebühren abdecken.

Wie teuer wird die zweite Tiefgarage in Mindelheim?

Die Höhe der Gebühren ist seit elf Jahren konstant. Daran will Bürgermeister Stephan Winter nicht rütteln. Aber man könne darüber nachdenken, die Zeiten abzuschaffen, in denen bisher keine Gebühr verlangt wird. Michael Helfert (SPD) fragte nach der Auslastung. Die sei sehr gut, versicherte Winter, ohne Zahlen zur Hand zu haben. Die will der Bürgermeister in der nächsten Sitzung nachreichen.

Walters Ziel: Mehr Gäste in Mindelheimer Altstadt

Auf Anregung von Ursula Kiefersauer will der Rathauschef auch in einer der nächsten Sitzung eine Aufstellung darüber liefern, wie viel die Tiefgarage in den elf Jahren die Stadt gekostet hat. Davon erhofft sich die Stadträtin der Bürgergemeinschaft Anhaltspunkte für die Entscheidung zu einer zweiten Tiefgarage am Maria-Ward-Kloster.

Für Christoph Walter (CSU) steht der städtebauliche Nutzen der Tiefgarage außer Frage. Der Stadtrat sollte sorgfältig die Frage einer zweiten Tiefgarage abwägen. Ihm werde öffentlich zu früh über eine Zufahrt diskutiert. Ziel müsse sein, in der Mindelheimer Innenstadt etwas anzubieten, damit mehr Gäste kommen und nicht weniger.

Lesen Sie auch:

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren