1. Startseite
  2. Lokales (Mindelheim)
  3. Wiederbelebte Partnerschaft und neue Gesichter

Austausch

10.10.2017

Wiederbelebte Partnerschaft und neue Gesichter

Pfaffenhausener zu Gast in Italien: (von links) Veteranenvorsitzender Willi Moser, Tanja Saulich und Ulrike Braunmiller von der Musikkapelle, Birgit Renftle und ihr Mann Bürgermeister Franz Renftle sowie Marktrat Alois Hölzle.
Bild: Hölzle

Pfaffenhausens Bürgermeister Franz Renftle fährt zum Antrittsbesuch nach Massignano

Um die 1985 geschlossene Gemeindepartnerschaft zwischen Pfaffenhausen und dem italienischen Massignano war es nach zahlreichen Jahren recht lebhafter Beziehungen in der letzten Zeit etwas ruhiger geworden. Ursache waren vor allem die zeitlich versetzten Wechsel an den Spitzen der beiden Gemeinden. Die beiden neuen Bürgermeister im Amt haben mittlerweile Kontakt zueinander aufgenommen und ein Treffen in Massignano vereinbart, das nun stattfand.

Die Delegation aus Pfaffenhausen bestand aus Bürgermeister Franz Renftle mit Frau Birgit, Drittem Bürgermeister Alois Hölzle, Veteranenvorsitzendem Willi Moser sowie den Vertreterinnen der Musikkapelle Ulrike Braunmiller und Tanja Saulich. Das dreitägige Treffen wurde zu einer herzlichen Begegnung zwischen zum Teil langjährigen Freunden und manch neuen „Gesichtern“.

Die Gastgeber unter Bürgermeister („Sindaco“) Massimo Romani hatten ein Gästeprogramm zusammengestellt, das gefüllt war mit gemeinsamen Essen und Gesprächen, einem Adria-Strandbesuch, Besichtigungen und Präsentationen. Vor allem die Vorstellung einiger Betriebe und kommunaler Einrichtungen – von einer Winzerei, Großbäckerei, Töpferei und Schuhfabrik bis hin zum Pfeifenmuseum, einem neuen Hallenbad und einer großen Baumschule – war für die deutschen Gäste ein Erlebnis. Zur Partnerschaftsbegegnung gehörten auch ein Gebet mit Blumenniederlegung am Kriegerdenkmal, eine Messe mit Musikbegleitung und einem demonstrativen Friedengruß zwischen dem Ortspfarrer und den beiden Bürgermeistern. Sogar ein Feuerwerk wurde zu Ehren der Gäste aus Pfaffenhausen abgebrannt. Voller Stolz stellte Romani auch die Gemeindeverwaltung von Massignano vor. Mit Vertreterinnen des Schulverbandes wurde schließlich ein möglicher Schüleraustausch erörtert.

Nach neunstündiger Fahrt wieder zu Hause angekommen, schrieb Veteranenvorsitzender Willi Moser als Chronist der Reise nieder: „Rückkehr mit reichlich Geschenken und einer großartigen Begegnung mit Freunden und unvergesslichen Momenten …“ Nach diesem gelungenen Auffrischungsimpuls steht nun, so die Absprache, ein Gegenbesuch aus Massignano auf dem Plan.

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20IMG_0173.tif
Ausstellung

In seinen Bildern dreht sich alles ums Licht

ad__web-mobil-starterpaket-099@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Die schnellsten Lokalnachrichten - live,aktuell und multimedial.
Alle Online-Inhalte auf allen Endgeräten zu jeder Zeit, mtl. kündbar.
Damit sind Sie daheim und im Büro immer auf dem Laufenden.

Zum Web & Mobil Starterpaket