Newsticker

Tschechien, Luxemburg und Tirol zu Corona-Risikogebieten erklärt
  1. Startseite
  2. Lokales (Mindelheim)
  3. "Wir wissen, was wir an Ihnen haben"

23.06.2009

"Wir wissen, was wir an Ihnen haben"

Türkheim (iss) - Das originellste Geschenk brachte der stellvertretende Hauptgeschäftsführer der IHK Schwaben, Markus Anselment mit. Ein Fläschchen "echten Unternehmergeist". Den hat Dr. Heyo Schmiedeknecht allemal. Und dazu beglückwünschten ihn viele Gratulanten aus nah und fern zu seinem 70. Geburtstag. Bei einem kleinen Festakt im Schulungscenter stießen Familie, Freunde, Betriebsräte sowie Vertreter der Banken und Verbände auf das Wohl des Mehrheitsgesellschafters und Geschäftsführers von "Salamander Industrie-Produkte" (SIP) an.

Alle Grußredner würdigten die unternehmerische Leistung des Jubilars, der in schwierigen Zeiten das Ruder herumriss und sich für den Erhalt von einigen Hundert Arbeitsplätzen in Türkheim und der Region stark machte. So pries denn auch Geschäftsführender Gesellschafter Wolfgang Sandhaus seinen Kollegen Heyo Schmiedeknecht als "ungewöhnlich erfolgreichen Industriemanager und Kapitän", der den Dampfer SIP wieder flott gemacht und in ruhiges Fahrwasser gebracht habe. In dieses "Loblied" stimmten auch Bürgermeister Silverius Bihler und Vizelandrat Klaus Holetschek ein. Sie dankten dem größten Arbeitgeber im Wertachmarkt für seine Ortsverbundenheit und den Mut, auch in schwierigen Zeiten Arbeitsplätze zu sichern.

"Wir wissen, was wir an Ihnen haben" machte auch Markus Anselment deutlich. Der zweite Mann der IHK Schwaben appellierte an den Jubilar, in der Ausbildungsbereitschaft nicht nachzulassen und dankte ihm dafür, "dass er neun jungen Leuten im Herbst eine Zukunft gibt". Betriebsratsvorsitzender Bernd Schmees brach eine Lanze für den Arbeitgeber Schmiedeknecht und rückte ihn in das Licht eines "weltoffenen und sozial denkenden Menschen", der sich für die Belegschaft stets als fairer und kompromissbereiter Partner erwiesen habe. "Die Beschäftigten von SIP in Türkheim und Papenburg können beruhigt in die Zukunft schauen", betonte Schmees. Alle Grußredner waren sich einig: Dr. Heyo Schmiedeknecht hat die Weichen für ein weltweit agierendes Unternehmen gestellt, das sich zur Region bekennt und beachtliche Wirtschaftskraft entwickelt. Keine leeren Worte.

Von 2004 bis 2008 konnte die SIP-Gruppe ihr Umsatzvolumen von rund 130 auf 220 Millionen Euro steigern und arbeitete immer profitabel. Mit einer Eigenkapitaldecke von knapp 50 Prozent ist das mittelständische Unternehmen finanziell solide aufgestellt.

Im Herbst 2009 will SIP ein neues, besonders auf das Programm der Bundesregierung zur Einsparung von Energie (Wärmedämmung) im Wohnungsbau ausgerichtetes Profilsystem mit hoher Bautiefe auf den Markt bringen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren