1. Startseite
  2. Lokales (Mindelheim)
  3. Wohl nur ein Kandidat bei Wahl in Stetten

Stetten

04.06.2019

Wohl nur ein Kandidat bei Wahl in Stetten

Robert Kopp
Bild: Kopp

Nach dem Tod von Bürgermeister Richard Linzing bewirbt sich offenbar nur ein Kandidat für das Bürgermeisteramt in Stetten. Er ist dort kein Unbekannter.

Bei der Bürgermeisterwahl in Stetten am Sonntag, 21. Juli, schickt die CSU Stetten erneut ihren Ortsvorsitzenden Robert Kopp ins Rennen. Der Erisrieder bewirbt sich damit bereits zum dritten Mal um das Bürgermeisteramt, das – wie der Gemeinderat jüngst bestätigt hat – ehrenamtlich ausgeübt wird.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

Bei der Wahl 2014 war Kopp mit nur 37 Stimmen Siegfried Jakob unterlegen. Als dieser sein Amt nach rund einem Jahr aus gesundheitlichen Gründen aufgab, trat Kopp gegen Richard Linzing an – und verlor wiederum knapp: Linzing entschied die Wahl mit 17 Stimmen Vorsprung für sich. Nach dessen überraschendem Tod vor wenigen Wochen (Hier geht es zum Artikel: Stettens Bürgermeister Richard Linzing ist tot ) hat sich der Immobilienmakler nun für eine erneute Kandidatur entschieden.

Man kann davon ausgehen, dass kein Gegenkandidat mehr in Stetten auftaucht

Einen Gegenkandidaten gibt es voraussichtlich nicht: Die Nominierungsfrist endete bereits am vergangenen Donnerstag und wurde, da Robert Kopp bis dahin der einzige Bewerber war, um eine weitere Woche verlängert. Weil eine Nominierungsversammlung jedoch drei Tage zuvor gemeldet werden muss und der Verwaltungsgemeinschaft bislang keine solche Meldung vorliegt, ist davon auszugehen, dass es keinen Gegenkandidaten geben wird.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Tim Hentrich, der stellvertretenden Vorsitzende der Stettener CSU, ist froh, dass sich Kopp nach reiflicher Überlegung zu einer erneuten Kandidatur bereiterklärt hat. „Das ist unser bester Mann und unsere beste Lösung“, sagte er im Gespräch mit der MZ. Mehrere Bürger hätten Kopp gebeten, sich für das Amt zur Verfügung zu stellen.

Mehr über die Bürgermeisterwahlen in Stetten lesen Sie auch hier:

In Stetten bleibt der Bürgermeister ehrenamtlich

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren