1. Startseite
  2. Lokales (Mindelheim)
  3. Zünftiges Fest zum Geburtstag der Kapelle

Blasmusik

27.08.2019

Zünftiges Fest zum Geburtstag der Kapelle

Auf dem Galgenberg gab es einen Gemeinschaftschor zu hören und natürlich durfte der Musikantengruß gen Himmel nicht fehlen.
Bild: Sabine Adelwarth

Der Musikverein Bedernau wird 40 Jahre alt und feiert mit den Nachbarn und vielen Gästen

Zum 40-jährigen Bestehen des Musikvereins Bedernau wurde das traditionelle Stadlfest mit einem großen Sternmarsch eingeläutet. Die Blaskapellen aus Breitenbrunn, Hausen, Oberrieden, Pfaffenhausen und Loppenhausen brachten sich dazu in Stellung und boten im Gleichschritt ein imposantes Bild. Ziel des Sternmarsches war der Galgenberg. Dort versammelten sich die Musikerinnen und Musiker und spielten zum Gemeinschaftschor auf. Dazu durfte natürlich der Musikantengruß gen Himmel natürlich nicht fehlen und die vielen Zuhörer bekamen musikalische Vielfalt bei den vier ausgewählten Stücken „Mein Heimatland“, „Schwabenhymnus“, „Wir Musikanten“ und der Bayernhymne zu hören.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

In Bedernau wurde beim Auftakt an alles gedacht und zu den Klängen der Kapellen surrte eine Drohne blitzschnell über die Köpfe hinweg. Daniel Zwing aus Breitenbrunn steuerte das fliegende Gefährt gekonnt und hielt damit die Stimmung aus der Vogelperspektive für die Zukunft fest.

Danach zogen alle in den gegenüberliegenden Stadel und starteten zünftig in das viertägige Fest. Die Loppenhauser Musikanten unterhielten die vielen Gäste und Vorsitzender Klaus Bäurle vom Musikverein Bedernau nutzte die Gunst der Stunde und berichtete in einem kurzen Rückblick über die Anfänge der Kapelle und des Vereins. „Die Bedernauer Musik ist natürlich schon viel älter als 40 Jahre“, berichtete er. Denn der erste schriftliche Nachweis für die Entstehung der Dorfkapelle liefert eine Notenschule aus dem Jahr 1881 von Xaver Sauter aus Bedernau. 1887 entstand das erste Gruppenfoto mit elf Musikanten.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

1979 fand dann die Gründung eines Musikvereins mit passiven Mitgliedern statt. Erster Vorsitzender war Andreas Lutz sen. mit seinem Stellvertreter Georg Kustermann. Als Kassier fungierte Josef Simon und Schriftführer war Josef Heinzler. Alfons Biber, August Schropp und Anton Maucher wurden Beisitzer. 1993/94 bauten die Musikanten ihr eigenes Domizil für die vielen Proben im Dachgeschoss des Kindergartens aus.

Musikalisch konnte die Blaskapelle in den 40 Jahren unter den Dirigenten August Schropp, Lorenz Steidele, Sylvester Lutz, Benedikt Haug und Nicole Simon viele Erfolge feiern. 2009, 2010 und 2011 wurden sie Bezirkssieger in der Mittelstufe und 2013 und 2016 Bezirkssieger in der Oberstufe. Nicole Simon gab ihr Dirigentenamt 2018 an Jonathan Eberstein weiter. Zwei Bezirksmusikfeste 1984 und 2001 stemmte die Kapelle mit großem Einsatz.

Nun feierten die Bedernauer mit ihren musikalischen Freunden ihren Geburtstag und dazu heizten an den Tagen verschiedene Kapellen so richtig ein und auch ein dorfgemachtes Kabarett beanspruchte die Lachmuskeln der Gäste.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren