Modellflieger

05.07.2011

Zum Abheben gut

Copy of DSC_0548.tif
2 Bilder
Die hochwertigen Flugzeugmodelle konnten nicht nur in der Luft bewundert werden. Die Fans in Mattsies staunten auch am Boden über die detailgetreuen Nachbauten legendärer Fluggeräte.
Bild: Fotos: Hampp

Gelungene Premiere beim „Airmeeting“ in Mattsies

Mattsies Zum ersten Mal wurde es veranstaltet: und es war auf Anhieb ein voller Erfolg. Das Bavarian Airmeeting auf dem Werksgelände der Firma Grob Aircraft. Europaweit gab es in der Modellflugszene noch keine andere Veranstaltung dieser Größenordnung. Da ist es wohl kein Wunder, dass die Piloten der Jetmodelle und Warbirds nicht nur aus ganz Deutschland, sondern auch aus Österreich oder Großbritannien kamen, um ein unvergessliches Wochenende nicht nur selbst zu erleben sondern auch den Zuschauern zu bieten. Die meisten Flieger brachte die Gruppe „Legendary Fighters“ mit. Mit acht hochklassigen Modellen rückten die Flieger aus allen Ecken der Republik an. Auch zwei Mattsieser Modellbau-Firmen waren dabei: zum einen die Veranstalter „world of quality model aircraft“; zum anderen die Firma Rödelmodell.

Das Flugprogramm war von spektakulären Flügen geprägt. Waren es Solisten oder ausgezeichnete Staffeln – alle ließen das Publikum nur so staunen. Kein Wunder, dass bei Sturzflügen nicht nur „ohhhh“-Rufe zu hören waren, sondern auch so manchem der Atem stockte.

Zwölf Flugmodelle zeigten ihre Kunststücke gemeinsam

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Auch die kleinen Fans waren begeistert. „Oh schau mal, da ist ja ein echter Hubschrauber“, war zu hören, denn neben den Modellen boten auch Originalfluggeräte eine atemberaubende Show. Auch der Weltmeister im Jetfliegen Stephan Völker ließ es sich nicht nehmen, sein Können zu zeigen. Am Samstagnachmittag waren zwölf Modelle ein weiterer Höhepunkt: Gemeinsam zeigten sie ihre Kunststücke am Himmel.

Besonders spannend wurde es Samstag und Sonntag als der Sportwagen „RUF RT12S“ sich auf der Startbahn ein Wettrennen gegen den RC-Jet lieferte. Das Auto hatte da eher geringe Chancen. Auch das Wetter machte – bis auf einen kurzen Schauer am Freitagnachmittag – gut mit. Doch die Windverhältnisse waren nicht einfach, als zum Beispiel das „Team Italia“ ihre vier „Fokker Spinne 1911“ in die Lüfte schickten, aber die Piloten sahen es als Herausforderung. Unter den Modellflugzeugpiloten, von denen die meisten auf dem Grob-Gelände das Wochenende über campten, war die Stimmung bestens. „Es hat keinen Regen und ist über fünf Grad warm. Was will man mehr“, freute sich einer mit ein bisschen Galgenhumor.

Natürlich war auch ein buntes Rahmenprogramm geboten. Festzeltbetrieb gab es nicht nur tagsüber; auch an den Abenden spielte die Musik: die Red Back Spyders spielten und Sandra Weiss präsentierte ihre Kollegen aus der Schlagerbranche.

Die Organisatoren der „world of quality model aircraft“ (woqma) sind mit dem Airmeeting sehr zufrieden. Das eingenommene Geld soll am besten gleich wieder in die nächste Veranstaltung gesteckt werden. Man habe noch viele Visionen, die man verwirklichen wolle. (mirh)

Bei uns im Internet

Ein Video vom Airmeeting in Mattsies finden Sie im Internet unter

www.mindelheimer-zeitung.de

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
KAYA2728.JPG
Bad Wörishofen

Haftstrafen nach Einbrüchen in Vereinsheime

ad__web-mobil-starterpaket-099@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Die schnellsten Lokalnachrichten - live,aktuell und multimedial.
Alle Online-Inhalte auf allen Endgeräten zu jeder Zeit, mtl. kündbar.
Damit sind Sie daheim und im Büro immer auf dem Laufenden.

Zum Web & Mobil Starterpaket