1. Startseite
  2. Lokales (Mindelheim)
  3. Zwei "Diener der Freude" feiern am gleichen Tag

28.06.2007

Zwei "Diener der Freude" feiern am gleichen Tag

Bad Wörishofen/Kirchdorf Was haben Domdekan Konstantin Kohler und Pfarrer Rudolf Gaißmayer gemeinsam? Beide verstehen sich als "Diener der Freude" und wurden vor 40 Jahren auf den Tag genau vom damaligen Diözesanbischof Josef Stimpfle zum Priester geweiht. Unter dem "Dießener Himmel" in der Basilika "Maria Himmelfahrt" sprachen sie ihr "Ad sum - Herr, hier bin ich" und der Augsburger Oberhirte verpflichtete die beiden Weihekandidaten auf die alttestamentliche Regel "Du bist Priester auf ewig, nach der Ordnung des Melchisedech".

Nun, vier Jahrzehnte fruchtbare Arbeit im Weinberg des Herrn sind noch keine Ewigkeit, aber bestimmt ein Anlass, das stolze Priesterjubiläum gebührend zu feiern. Bei festlichen Gottesdiensten wollen die beiden Seelsorger heute Gott für ihre Berufung zum priesterlichen Dienst loben und danken.

Konstantin Kohler ist Kirchdorfer mit Leib und Seele

Nach der Priesterweihe 1967 trennten sich die Wege der beiden Kirchenmänner. Prälat Konstantin Kohler, der aus Kirchdorf stammt, an der Hochschule in Dillingen Theologie studierte und jetzt wieder in seiner Heimatgemeinde wohnt, trat nach seiner Primiz zunächst für ein Jahr eine Kaplanstelle in St. Lorenz in Kempten an. Danach war er zwei Jahre Präfekt am Studienseminar St. Magnus in Kempten.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Nach dem Studium der Philosophie in Dillingen wurde er 1975 zum Regionaldekan der von ihm neu gegründeten Region Memmingen/ Unterallgäu gewählt. Im Jahre 1977 übernahm Kohler die Pfarrei Mattsies und 1980 zusätzlich die Vikarie Zaisertshofen. Zehn Jahre lang - von 1983 bis 1993 - war er geistlicher Direktor der Regens Wagner Stiftung in Dillingen. 1993 ernannte ihn Bischof Viktor Josef Dammertz zum Generalvikar. Dieses zweithöchste Amt im Bistum bekleidete er bis 2003. Seit 1993 ist Kohler Mitglied des Domkapitels und seit vier Jahren Domdekan. "Prälat" darf er sich seit 1995 nennen. Schon vier Jahre leitet Kohler das Referat "Aus- und Fortbildung und Begleitung für die hauptberuflichen priesterlichen Dienste in der Diözese und ist Chef des Hauses "Katharina von Siena". Im Auftrag des Bischofs kümmert er sich zudem um das ständige Diakonat.

Die Gläubigen der Pfarrei St. Stephan in Kirchdorf kennen Prälat Kohler als freundlichen und aufgeschlossenen Seelsorger, der in der Pfarreiengemeinschaft St. Ulrich aushilft, wann immer es seine Zeit erlaubt und in den Sommermonaten als "Reisender in Sachen Firmung" unterwegs ist.

Seit sechs Jahren wandelt Pfarrer Rudolf Gaißmayer in Bad Wörishofen auf den Spuren von Sebastian Kneipp. Wie seinem berühmten Vorgänger ist dem Seelsorger von St. Justina und Maria Heimsuchung in Dorschhausen der Dienst am Menschen besonders wichtig.

Verkündigung, Liturgie und caritative Dienste liegen ihm sehr am Herzen.

Pfarrer Gaißmayer wurde am 20. März 1942 in Inneberg (Egg a.d. Günz) geboren, absolvierte das Gymnasium in Kempten und studierte wie sein Kurskollege Kohler in Dillingen Theologie. Nach Kaplansjahren in Offehaus (Neu Ulm), St. Martin in Augsburg und St. Michael in Mehring betreute er 17 Jahre lang als Pfarrer die Gläubigen von St. Konrad in Burlafingen. 1991 übernahm er die Seelsorge in St. Michael in Vöhrigen und St. Ulrich in Illerzell. Als "Chef" von 220 hauptamtlichen Mitarbeitern des Caritasvereins Vöhringen setzte Pfarrer Gaißmayer in der Sozialarbeit wichtige Akzente. In wirtschaftlich schwieriger Zeit (Gesundheitsreform) musste er zwei Altenheime, eine Sozialstation samt Kindergarten und Hort über die Runden bringen.

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20kohler.tif
Jubiläum

Nach 50 Jahren ist noch längst nicht Schluss

ad__web-mobil-starterpaket-099@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Die schnellsten Lokalnachrichten - live,aktuell und multimedial.
Alle Online-Inhalte auf allen Endgeräten zu jeder Zeit, mtl. kündbar.
Damit sind Sie daheim und im Büro immer auf dem Laufenden.

Zum Web & Mobil Starterpaket