Newsticker
Apotheken können ab 8. Februar Corona-Impfungen anbieten
  1. Startseite
  2. Mindelheim
  3. Breitenbrunn: Bahnunfall in Breitenbrunn: Auto rammt vorbeifahrenden Zug

Breitenbrunn
12.01.2022

Bahnunfall in Breitenbrunn: Auto rammt vorbeifahrenden Zug

An einem Bahnübergang in Breitenbrunn ist es am Dienstagabend zu einem Unfall gekommen. Dabei rammte ein Auto den vorbeifahrenden Zug.
Foto: Bringezu

An einem Bahnübergang in Breitenbrunn hat ein 75-jähriger Autofahrer am Dienstagabend einen Zug übersehen. Bei dem Unfall wurde niemand verletzt. Die Züge fahren wieder regelmäßig.

Am frühen Dienstagabend ist es an einem unbeschrankten Bahnübergang vor Breitenbrunn zu einem Zusammenstoß zwischen einem Auto und einem vorbeifahrenden Zug gekommen. Nach Angaben der Polizei Schwaben Süd/West übersah dabei der 75-jährige Autofahrer den von Mindelheim kommenden Zug.

Schaden am Triebwagen in Höhe von etwa 35.000 Euro

Es kam im Bereich der Gleisüberführung zum Zusammenstoß, dabei wurde der Triebwagen des Zuges von dem Fahrzeug seitlich gerammt. Bei dem Unfall wurde glücklicherweise niemand verletzt. Es entstand ein erheblicher Schaden am Triebwagen von etwa 35.000 Euro.

Am Fahrzeug des Unfall-Verursachers entstand ein Totalschaden. Vor Ort waren die Feuerwehren aus Breitenbrunn, Babenhausen, Pfaffenhausen und Kirchheim mit insgesamt 53 Kräften. Zudem waren ein Rettungswagen und ein Notarztfahrzeug im Einsatz.

Die Züge der Deutschen Bahn verkehren wieder regelmäßig zwischen Mindelheim und Günzburg.

Auf der Strecke zwischen Mindelheim und Günzburg kommt es regelmäßig zu Unfällen an Bahnübergängen, etwa im Januar vergangenen Jahres in Nassenbeuren. An den Unfallschwerpunkten in Breitenbrunn und Heinzenhof soll es in diesem Jahr noch Verbesserungen an den Bahnübergängen geben.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.