Newsticker
Erster Prozess: 21-jähriger Russe wegen Kriegsverbrechen zu lebenslanger Haft verurteilt
  1. Startseite
  2. Mindelheim
  3. Memmingen: Sanitäter in Memmingen vom Vorwurf der Vergewaltigung freigesprochen

Memmingen
11.05.2022

Sanitäter in Memmingen vom Vorwurf der Vergewaltigung freigesprochen

In einem Rettungswagen soll es zu Übergriffen gekommen sein.
Foto: Wolfgang Widemann

Plus Mitarbeiter des Roten Kreuzes soll eine Patientin im Rettungswagen missbraucht und Kolleginnen belästigt haben. Für das Landgericht reichten die Beweise nicht.

Eine hilflose Frau soll ein Notfallsanitäter während einer Fahrt im Rettungswagen vergewaltigt und in anderen Fällen zwei Kolleginnen sexuell belästigt beziehungsweise vergewaltigt haben. So lautete die Anklage. Der damalige Mitarbeiter des Bayerischen Roten Kreuzes (BRK) stand seit März vor dem Memminger Landgericht. Nun ist das Urteil gefallen: Der Prozess endete mit einem Freispruch.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.