Newsticker
Zahlreiche Angriffe in Süd- und Ostukraine gemeldet
  1. Startseite
  2. Mindelheim
  3. Mindelheim: Im Mindelheimer Stadtwald haben kleine Knabbereien große Folgen

Mindelheim
29.03.2022

Im Mindelheimer Stadtwald haben kleine Knabbereien große Folgen

Die Tiere hinterlassen individuelle Spuren. Links im Bild ist an einem Binsenhalm der sogenannte Scherenbiss eines Hasen zu sehen. Rechts am Fichtenast hat ein Reh „gezwickt“.
Foto: Dominik Bunk

Plus Wenn das Wild an jungen Bäumen nagt, schmeckt das den Menschen überhaupt nicht. Ein Besuch im Mindelheimer Stadtwald.

Für die einen ist der Wald ein Biotop, für andere Nutzfläche, Freizeitgelände oder Jagdrevier. Vor allem aber ist der Wald auch Lebensraum für viele Tiere und damit auch deren Speisekammer. Gerade junge Bäume und Pflanzen stehen bei Rehen als Leckerbissen hoch im Kurs. Laut einer Pressemitteilung des Amts für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten haben einige Jagdreviere im Unterallgäu deshalb ein Problem mit zu hohem Wildverbiss. Den Unterschied machen in der Regel die Mischbaumarten aus. Während fast überall die Fichte ohne Schutz in ausreichender Zahl hochwachsen kann, benötigen Buche, Bergahorn und Tanne insbesondere im Allgäu Schutz. Anhand der aktuellen Lage werden jedes Jahr Abschusspläne erstellt, damit im Wald ein gesundes Gleichgewicht hergestellt werden kann und klimastabile Mischwälder heranwachsen. Peter Heckel, Vorsitzender der Kreisjägerschaft Mindelheim, erklärt, wie es mit dem Verbiss im Mindelheimer Stadtwald aussieht und wie er sich dort bemerkbar macht.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.