Newsticker
Erstmals über 200.000 Neuinfektionen gemeldet – Inzidenz über 1000
  1. Startseite
  2. Mindelheim
  3. Pforzen: Wie begeistert man die Menschen in Bad Wörishofen und der Region für Menschenaffe Udo?

Pforzen
14.01.2022

Wie begeistert man die Menschen in Bad Wörishofen und der Region für Menschenaffe Udo?

Die Wanderausstellung „Sensation Udo und die Evolution“ soll nun endlich auf eine Reise durch die Region gehen. Wegen der Corona-Pandemie blieb sie länger in Pforzen als ursprünglich vorgesehen.
Foto: Mathias Wild (Archivbild)

Plus Künftig will ein Förderverein dafür sorgen, dass der Menschenaffe aus Bad Wörishofens Nachbarschaft nicht von der Bildfläche verschwindet.

Bis die Menschen ins Ostallgäu kommen – und vielleicht auch nach Bad Wörishofen – um in einem Besucherzentrum mehr über Udo zu erfahren, wird es noch Jahre dauern. Das ist Torsten Stöckle nur allzu gut bewusst. Doch in der Zwischenzeit dürfe der Menschenaffe nicht gänzlich aus dem Rampenlicht treten, sagt Pforzens Zweiter Bürgermeister. „Wenn ein halbes Jahr lang nichts mehr passiert, ist das Thema von der Bildfläche verschwunden.“ Deswegen soll bald ein Förderverein Projekte anstoßen, um den „Menschenaffen erlebbar zu machen“. Sei es mit einem Spazierweg entlang der Wertach, einem Grabungsfest oder einer Radtour.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.