1. Startseite
  2. Lokales (Mindelheim)
  3. Lokalsport
  4. Achtungserfolg für Bad Wörishofen

Fußball

01.12.2014

Achtungserfolg für Bad Wörishofen

Am ersten Adventswochenende waren noch einige Mannschaften im Einsatz.
Bild: Symbolfoto: Julia Prestele

Der FCW holt in der Kreisliga in Legau einen Punkt. Der TSV Mindelheim II schöpft in der Kreisklasse Allgäu 2 wieder Hoffnung. Und in der A-Klasse Allgäu 2 gibt es einen neuen Tabellenführer.

Die Winterpause wurde gestern von vielen Vereinen vorverlegt. Nur eine Handvoll Spiele fanden statt. Hier die Übersicht:

Kreisliga Mitte

Legau – Bad Wörishofen 2:2

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Tore 1:0 Stefan Hörmann (6.), 2:0 Daniel Keller (13.), 2:1 Achim Vornwald (16.), 2:2 Achim Vornwald (77.) – Zuschauer 80 – Schiedsrichter Tobias Frei

" Mit einem versöhnlichen Unentschieden beendete der FCW ein ereignisreiches Jahr, das zunächst die Meisterschaft in der Kreisklasse und damit den Aufstieg brachte, sich dann aber mit einer Negativserie ohnegleichen und einem tiefen Absturz in der Kreisliga fortsetzte. In Legau musste sich die auf einigen Positionen umformierte Gästeelf erst einmal finden, und diese Phase nutzten die Platzherren zu einer beruhigenden 2:0-Führung nach 13 Minuten.

Zunächst zog Torjäger Stefan Hörmann aus 20 Metern ab und ließ Andre Warschun im Wörishofer Tor keine Chance. Beim 2:0 ließ sich Daniel Keller nicht zweimal bitten, als er auf der linken Seite mustergültig freigespielt wurde. Zu diesem Zeitpunkt musste man aus Wörishofer Sicht die nächste Schlappe befürchten, vor allem weil die Legauer mit schnellem Kombinationsspiel und gefährlichen Schüssen weiterhin starken Druck ausübten. Mitten in diese Legauer Drangperiode gelang Achim Vornwald nach einer Freistoßflanke von Kaan Serali per Kopf der Anschlusstreffer und damit schöpften die Kneippstädter neuen Mut.

In der zweiten Hälfte änderte sich das Bild deutlich. Die Kneippstädter waren nun mindestens ebenbürtig und kamen ihrerseits zu einigen Großchancen. Die besten vergaben Sebastian Schmid per Volleyschuss und Achim Vornwald. In der 77. Minute war es dann aber soweit: Wie schon beim ersten Treffer brachte Kaan Serali einen Freistoß gefährlich vors Tor, doch diesmal traf Achim Vornwald mit seinem Kopfball nur die Latte. Der erste Nachschuss von Tim Dames wurde auf der Linie geklärt, aber dann fiel das Leder erneut Vornwald vor die Füße, der mühelos vollenden konnte. Gegen eine verunsicherte Legauer Mannschaft wäre sogar ein Sieg möglich gewesen.

Kreisklasse Allgäu 1

Kammlach – Hawangen 1:2

Tore 0:1 Thomas Gross (15.), 1:1 Reinhold Haar (51.), 1:2 Thomas Gross (55.) – Zuschauer 80 – SchiedsrichterBernhard Maurer

" Der TSV Kammlach verabschiedet sich mit einer bitteren 1:2-Heimniederlage gegen den FC Hawangen in die Winterpause – und vorerst auch aus dem Rennen um die Aufstiegsplätze.

Kreisklasse Allgäu 2

Amberg – Ettringen 2:2

Tore 1:0 Alois Schneider (44.), 2:0 Michael Lutzenberger (57.), 2:1 Frank Maurer (64.), 2:2 Lamine Cissé (90.+ 4) – Rot Joshua Brunnenmeier, Ettringen (Tätlichkeit, 70.) – Zuschauer 70 – Schiedsrichter Markus Heider

" Ein zerfahrenes Spiel aufgrund widriger Platzverhältnisse und fragwürdiger Schiedsrichterentscheidungen bekamen die Zuschauer in Amberg zu sehen. Während das Spiel zu Beginn ausgeglichen war, erarbeitete sich Amberg ab Mitte der ersten Halbzeit ein leichtes Übergewicht und war vor allem bei Standardsituationen gefährlich. Beim 1:0 erlief Alois Schneider einen Steilpass von Benedikt Müller und verwandelte die Chance freistehend vor dem Gästetorwart. Auch in der zweiten Halbzeit hatte Amberg mehr vom Spiel und baute die Führung nach einem Freistoß per Kopf aus. Durch eine direkt verwandelte Ecke kam Ettringen zurück ins Spiel und schaffte in der langen Nachspielzeit durch einen Sonntagsschuss aus 25 Metern doch noch den Ausgleich.

Germaring. II – Mindelheim II 1:4

Tore 0:1 Christian Beigl (35.), 0:2 Riccardo Schulz (60.), 1:2 Oliver Zimmer (75.), 1:3 Riccardo Schulz (86.), 1:4 Vjaceslav Matus (90.) – Zuschauer 40 – Schiedsrichter Stephan Botschafter

" Einen immens wichtigen Sieg feierte die Reserve des TSV Mindelheim in Germaringen. Zwar überwintern die Mindelheimer auf dem letzten Platz, jedoch haben die Mindelheimer nach Punkten zum rettenden Ufer aufgeschlossen.

A-Klasse Allgäu 2

Dirlewang – Buchloe II 2:0

Tore 1:0 Christian Danner (1.), 2:0 Philipp Wassermann (60.)

Zuschauer 60

Schiedsrichter Mario Gruber

" Das Spiel begann mit einem Paukenschlag: Mit dem ersten Angriff ging Dirlewang unter gütiger Mithilfe des gegnerischen Torhüters mit 1:0 in Führung. Danach war Dirlewang spielbestimmend und hätte bei konsequenter Chancenverwertung bis zur Halbzeitpause höher führen müssen. Buchloe kam nur durch Standardsituationen zu Torchancen. In der zweiten Halbzeit verflachte das Spiel zusehens. Nach einem Standard schaltete Wassermann am schnellsten und erzielte den 2:0-Endstand, der den FSV auf Platz eins überwintern lässt.

B-Klasse Allgäu 3

Mittelneufn. II – Kirchdorf II 3:2

Tore 1:0 Armin Erdinger (16.), 1:1 Stefan Friedrich (32.), 2:1 Silvio Mattern (42., HE.) 3:1 Stefan Ruf (54.), 3:2 Johannes Müller (Eigentor, 60.) – Zuschauer 50 – Schiedsrichter Jonas Meyer

" Die zweite Mannschaft des TSV Mittelneufnach geht dank eines hart erkämpften 3:2-Sieges gegen Kirchdorf II als Tabellenführer in die Winterpause. Nach der frühen Führung durch Armin Erdinger glichen die Gäste nach gut einer halben Stunde aus. Danach war Mittelneufnach spielbestimmend, benötigte aber einen Foulelfmeter, um in Führung zu gehen. Nach dem 3:1 wähnte sich der TSV auf der Siegerstraße, doch ein Eigentor brachte noch einmal Spannung.

B-Klasse Allgäu 9

Amberg II – Ettringen II 6:3

Tore 1:0 Florian Blum (6.), 1:1 Emin Ölmez (27.), 1:2 Bright Hamza (30.), 2:2 Manuel Fischer (40.), 3:2 Thomas Bleyer (43.), 4:2 Manuel Fischer (60.), 4:3 Erhan Ölmez (67.), 5:3 Markus Bleyer (70.), 6:3 Peter Müller (Eigentor, 78.)

Zuschauer 20

Schiedsrichter Klaus Schweihofer

" Torreich endete das „kleine“ Derby in Amberg. Der FSV ging früh in Führung, sah sich nach einer halben Stunde jedoch einem Rückstand gegenüber. Diesen drehten die Hausherren jedoch noch vor der Pause in eine Führung, die sie auch im zweiten Abschnitt nicht mehr aus der Hand geben sollte.

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20TTSCW_Tobias_Geiger.tif
Tischtennis

Warmisrieder Routiniers verlieren

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden