1. Startseite
  2. Lokales (Mindelheim)
  3. Lokalsport
  4. Auerbach/Stetten beschenkt sich selbst

Jugendfußball

18.07.2018

Auerbach/Stetten beschenkt sich selbst

IMG_6984.JPG
3 Bilder
Der FC 98 Auerbach/Stetten feierte seinen 20. Geburtstag mit einer Reihe Fußballturniere. Bei den Bambini holte sich der FC 98 (grüne Trikots) sogar den Turniersieg.
Bild: Axel Schmidt

Mit vier Turnieren feiert der FC 98 Auerbach/Stetten seinen Geburtstag recht sportlich. Und darf am Ende auch jubeln.

Das Hauptnahrungsmittel schien am vergangenen Sonntag das Eis zu sein. Nur selten wurde das Verkaufsfenster im Sportheim des SV Auerbach nicht von kleinen Kunden angesteuert. Was aber auch kein Wunder war, denn schließlich war es ein heißer Sonntagvormittag. Und es wuselten rund 120 Nachwuchskicker auf dem Sportgelände umher. Das Bambini-Turnier, mit dem der FC 98 Auerbach/Stetten neben weiteren Turnieren seinen 20. Geburtstag feierte, war mit zwölf Mannschaften das größte Turnier an diesem Wochenende.

Und es sollte gekrönt werden vom Heimsieg der FC 98-Bambini. Sie hatten sich in ihrer Vorrundengruppe zunächst sicher für die „Goldgruppe“ der Gruppensieger qualifiziert – und setzte sich dort dann auch an die Spitze. Ohne Gegentor. Platz zwei ging an den FC Bad Wörishofen vor dem SV Egg und dem SSV Markt Rettenbach.

Spannung bei den Bambini

In der „Silbergruppe“ der Vorrundengruppen-Zweiten gab es gleich vier Teams, die punktgleich waren, je zwei davon waren auch torgleich, sodass es einen geteilten ersten und einen geteilten dritten Platz gab. Platz eins teilten sich der TSV Mindelheim und der TV Sontheim, Rang drei belegten der FSV Dirlewang und die SpVgg Günz-Lauben. Die „Bronzegruppe“, in der sich die Dritten der Vorrundengruppen trafen, gewann der SV Tussenhausen vor dem TV Erkheim, SV Schlingen und dem TSV Kammlach. Punktgleich waren auch die beiden Spitzenteams beim Turnier der F-Junioren. Platz eins wurde letztlich durch den direkten Vergleich (5:0) zugunsten des FC Bad Wörishofen gegenüber dem TV Erkheim vergeben. Dritter wurde der FSV Dirlewang vor dem Gastgeber FC 98 Auerbach/Stetten, dem SV Salgen/Bronnen und dem TV Sontheim. Das E-Jugend-Turnier gewann der TSV Mindelheim vor der SG Oberrieden und dem TV Erkheim. Vierter wurde der FSV Dirlewang vor dem TSV Mittelneufnach, FC 98 Auerbach/Stetten und dem SV Greimeltshofen.

Bei den Senioren reicht es für das Endspiel

Soweit die Jugend. Auch die Senioren hatten ihr Sommerturnier – und hier hätten die Gastgeber beinahe auch für einen Heimsieg gesorgt. Mit zwei Siegen in der Vorrundengruppe (2:1 gegen SV Oberegg, 2:0 gegen SV Frechenrieden) stand der FC 98 Auerbach/Stetten im Endspiel. Hier traf die Mannschaft von Trainer Hermann Herz auf den TSV Kammlach. Der Kreisligist hatte sich in seiner Gruppe dank eines Sieges gegen Türkiyemspor Mindelheim (1:0) und eines Unentschiedens gegen den SV Oberostendorf (1:1) für das Endspiel qualifiziert. Dort feierten die Mannen von Trainer Manuel Ness einen knappen 2:1-Sieg und holten sich den Turniersieg. Das Spiel um Platz drei gewann der SV Oberegg mit 1:0 gegen Türkiyemspor Mindelheim, Fünfter wurde der SV Oberostendorf nach einem 1:0-Sieg über den SV Frechenrieden.

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20IMG_9449.tif
Fußball

Großer Sport auf kleinen Feldern in Oberauerbach

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden