Newsticker

Bei hohen Zahlen: Söder fordert eine bundesweite Maskenpflicht
  1. Startseite
  2. Lokales (Mindelheim)
  3. Lokalsport
  4. Blonhofen zieht einsam seine Kreise

Kreisklasse

13.04.2015

Blonhofen zieht einsam seine Kreise

Mit Erfolg stemmte sich der TSV Ettringen (blaue Trikots) gegen den Tabellenzweiten FC Buchloe. Am Ende teilten sich die Teams die Punkte.
Bild: Andreas Lenuweit

Der souveräne Spitzenreiter lässt auch beim TSV Zaisertshofen nichts anbrennen und siegt mit 2:0. Schöneberg holt wichtige Punkte im Abstiegskampf

In Blonhofen können die Sektflaschen schon mal kaltgestellt werden: Der FC holte auch in Zaiserthofen einen Sieg und führt die Tabelle souverän an. Eng bleibt es dagegen im Tabellenkeller, wo sich der TSV Kirchheim nach der 1:2-Niederlage in Mattsies weiterhin im freien Fall befindet und sich allmählich ernsthaft Gedanken um den Klassenerhalt machen muss.

Amberg – Mindelheim II 1:1 (0:0)

Tore 1:0 Manuel Müller (60.), 1:1 Ricardo Schulz (80.)

Gelb-Rot Benedikt Müller (70.)

Zuschauer 55

Schiedsrichter Karl Ritter

" Ein sehr ereignis- und chancenarmes Spiel bekamen die Zuschauer während der gesamten Spielzeit zu sehen. Aufgrund der noch sehr holprigen Platzverhältnisse konnte sich keine Mannschaft auf spielerischem Weg Tormöglichkeiten erarbeiten. So entstanden beide Tore durch Abwehrschnitzer. Bei der einzigen herausgespielten Torchance verpasste es der heimische FSV, den Sack mit dem 2:0 zuzumachen. Die Überzahl in den letzten 20. Min. nutzte Mindelheim zur letztendlich gerechten Punkteteilung. (klad)

Mattsies – Kirchheim 2:1 (1:1)

Tore 1:0 Stefan Grohs (7.), 1:1 Tobias Freisinger (30.), 2:1 Stefan Grohs (62.)

Zuschauer 85

Schiedsrichter Stefan Baumann

Ein kampfbetontes Spiel der Tabellennachbarn brachte am Ende mit dem SV Mattsies der glücklicheren Mannschaft den Sieg und wichtige drei Punkte. Der SVM ging bereits in 7. Minute in Führung, als der Schuss von Stefan Grohs von Jonas Feike unhaltbar ins Gästetor abgefälscht wurde. In der 27. Minute traf Ludwig Vogt vom SVM nur den Innenpfosten. Besser machte es drei Minuten später Tobias Freisinger auf der Gegenseite, als er eine mustergültige Flanke von Oliver Rödl zum 1:1-Pausenergebnis abschloss. Auf schwer bespielbaren Boden waren in der zweiten Spielhälfte beide Teams vor allem mit Standartsituationen gefährlich. Eine Ecke verwertete Stefan Grohs, diesmal mit dem Kopf, zur erneuten Führung für Mattsies. Die beste Ausgleichschance hatte für Kirchheim erneut Tobias Freisinger, als er mit einem Freistoß an der Querlatte scheiterte. (klad)

SVO Germaringen II– SV Stöttwang 0:1 (0:0)

Tore 0:1 Schlachter (76.).

Zuschauer 125

Schiedsrichter Thomas Schmid (Pfonten)

" Germaringen war im Derby die etwas spielbestimmendere Mannschaft, nutzte aber die Chancen nicht. Somit erzielte Stöttwang in der 76. Minute das glückliche 1:0.

TSV Zaisertshofen – FC Blonhofen 0:2 (0:0)

Tore 0:1 Max Zitt (83.), 0:2 Andreas Immerz (87.)

Zuschauer 50

Schiedsrichter Richter

In der ersten Halbzeit spielten beide Mannschaften ausgeglichen. Das Spiel fand vorwiegend im Mittelfeld statt und es boten sich wenig Tormöglichkeiten. Nach der Halbzeitpause machten schließlich sowohl die Gäste als auch der Gastgeber mehr Druck und Blonhofen ging nach zwei unerwarteten Toren in Führung. Die Gästeelf konnte das Spiel so etwas glücklich für sich entscheiden. (klad)

Oberegg – Schöneberg 0:1 (0:1)

Tor Mathias Wucher (20.)

Zuschauer 80

Schiedsrichter Rudolf Strischow (Memmingen)

Gelb-Rot Mathias Wucher (Schöneberg, 90.)

Eine zerfahrene Partie sahen die Zuschauer in Oberegg, in der die Gäste am Ende das bessere Ende für sich hatten. Den Treffer des Tages erzielte Mathias Wucher mit einem Fernschuss. Oberegg bemühte sich, hatte aber keine klare Linie im Spiel und brachte den Ball nicht gefährlich vor das Tor von Tobias Vater. Nach der Pause war Oberegg spielbestimmend und hatte durch Timo Mehlbeer eine Super-Chance. Mitte der zweiten Halbzeit setzte Christian Faulstich den Ball freistehend am Tor vorbei. In der 93. Minute hatten die Zuschauer den Torjubel schon auf den Lippen, doch auch Daniel Mehlbeer setzte den Ball am Tor vorbei. Schöneberg entführte mit Glück und Geschick die Punkte aus Oberegg.

Türkiyemspor Mindelheim – Markt Wald 1:1 (1:0)

Tore 1:0 Berkan Köroglu (35.), 1:1 Andreas Horn (73.)

Zuschauer 145

Schiedsrichter Johanna Klamper

" Von Anfang an war die Heimelf die spielbestimmende Mannschaft. Die Gäste mussten gleich in der Anfangsphase zwei Mal auf der Linie retten. Zahlreiche gute Möglichkeiten blieben ungenutzt, ehe ein Foulelfmeter von Berkan Köroglu für die verdiente Führung sorgte. In der zweiten Hälfte war das Spiel ausgeglichen, die Gäste hatten jetzt ihrerseits einige Möglichkeiten, ließen diese aber ungenutzt. Nach einer guten Stunde übernahmen die Gastgeber wieder das Kommando und hätten das Spiel mit einem weiteren Foulelfmeter für eine Vorentscheidung sorgen können. Doch der Strafstoß wurde verschossen und die Gäste nutzten die Verwirrung der Gastgeber, um praktisch im Gegenzug den Ausgleich zu erzielen. Türkiyemspor hatte noch einige Chancen, doch vor dem Tor versagten die Nerven. (klad)

Ettringen – Buchloe 1:1 (0:0)

Tore 1:0 Jan Marx (60.), 1:1 Christian Nass (75., Foulelfmeter)

Zuschauer 80

Schiedsrichter Burhan Secgin

" Ettringen agierte zunächst aggressiv und konsequent, sodass sich Buchloe schwertat, hochkarätige Torchancen herauszuspielen. Dennoch hätte Buchloe in der 1. Hälfte mit 0:1 in Führung gehen müssen, vergab jedoch die Chancen leichtfertig. In der 2. Halbzeit versuchte Buchloe zunehmend, das Heft in die Hand zu nehmen, tat sich aber am Defensivverbund der Hausherren schwer. Ettringen ging überraschend mit 1:0 in Führung, nachdem eine Hereingabe nicht konsequent geklärt werden konnte und Jan Marx seinen Torriecher bewies. 15 Minuten vor Schluss gelang den Gästen per Foulelfmeter der verdiente Ausgleich. (münn)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren