Newsticker

RKI meldet 18.633 Neuinfektionen und 410 weitere Todesfälle
  1. Startseite
  2. Lokales (Mindelheim)
  3. Lokalsport
  4. Bunter Trostpreis für die Schützen aus dem Gau Mindelheim

Schützengau Mindelheim

28.11.2018

Bunter Trostpreis für die Schützen aus dem Gau Mindelheim

Die Vertreter der fünf Gaue samt ihrer Ausbeute: (von links) Wilfried Seitz (Memmingen), Anton Egger (Türkheim), Melanie Arnold (Ottobeuren), Andreas Mayer (Babenhausen) und Gastgeber Ludwig Stedele (Mindelheim).
2 Bilder
Die Vertreter der fünf Gaue samt ihrer Ausbeute: (von links) Wilfried Seitz (Memmingen), Anton Egger (Türkheim), Melanie Arnold (Ottobeuren), Andreas Mayer (Babenhausen) und Gastgeber Ludwig Stedele (Mindelheim).
Bild: Isolde Schwarz

Beim Fünf-Gaue-Pokal muss der Gastgeber der Konkurrenz den Vortritt lassen. Dennoch kann sich der Schützengau Mindelheim über einen Erfolg freuen.

Nicht alle Träume gingen für den Sportschützengau Mindelheim als Ausrichter des Fünf-Gaue-Pokals in Erfüllung. Im Wettkampf der Unterallgäuer Schützengaue Mindelheim, Türkheim, Memmingen, Babenhausen und Ottobeuren in Unterkammlach mussten sich die Schützen aus dem Gau Mindelheim trotz des Heimvorteiles und verbesserter Ringzahlen gegenüber dem Vorjahr nur mit Rang drei (Luftgewehr) und vier (Luftpistole) zufriedengeben.

Bei den Luftgewehrschützen war erneut der Gau Memmingen das Maß aller Dinge und gewann mit 3470 Ringen vor Türkheim (3447) und Mindelheim (3439). Mit der Luftpistole konnte sich der Gau Türkheim nach starker Leistung mit 1483 Ringen gegen den Vorjahressieger Ottobeuren (1471) durchsetzen.

Schützen aus Memmingen dominieren

Auch bei den Klassensiegern dominierten die Schützen aus Memmingen, Ottobeuren und Türkheim, wobei in allen Klassen sehr hohe Ringzahlen notwendig waren, um den Sieg zu erringen. So gewann Anna-Lena Schropp aus Amberg (Gau Türkheim) die Damenwertung mit 389 Ringen. Karoline Vogt aus Tussenhausen (Gau Türkheim) gewann mit 386 Ringen die Seniorenwertung.

Bei der Blattlwertung Luftgewehr musste sich der Gau Mindelheim nur hauchdünn dem Team aus Babenhausen geschlagen geben, Türkheim wurde Fünfter. Bei der Blattlwertung Luftpistole gewannen die Türkheimer, während für Mindelheim nur der fünfte Rang heraussprang.

Doch so ganz ohne einen Erfolg beendeten die Mindelheimer das Fünf-Gau-Schießen nicht: Beim Prominentenschießen mit dem Zimmerstutzen holte sich der 2. Gauschützenmeister Albert Preißinger den Sieg, denn sein Schuss war dem Ziel auf der Scheibe am nächsten. So bleibt die Scheibe im Gaubereich.

Pokalvorstand Wolfgang Becker aus Eisenburg würdigte bei der Preisverteilung die Leistungen der Schützen aus den fünf Gauen und lud zum nächsten Durchgang im kommenden Jahr nach Ottobeuren ein. (axe)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren