Newsticker

Bayerns Innenminister Joachim Herrmann schließt erneute Grenzkontrollen nicht aus

20.03.2015

Das Team ist in der Pflicht

FC Memmingen will Wiedergutmachung

Hinten anfällig und vorne harmlos. Das Bild bei der 0:3-Niederlage des FC Memmingen am vergangenen Wochenende in Bamberg soll sich grundsätzlich ändern, wenn es im Regionalliga-Heimspiel am heutigen Freitag (19.30 Uhr) unter Flutlicht in der Arena gegen den SV Heimstetten geht. Wie alle FCM-Gegner im März, eine Mannschaft, die hinten drin steht.

„Jeder Spieler muss sich um 180 Grad drehen, Wille und Kampfgeist zeigen. Anders kommt man gegen abstiegsgefährdete Mannschaften nicht durch“, sagt Kevin Ruiz und stellt damit klar, was in Bamberg gefehlt hat. Der Mittelfeldmann, der im Sommer zurückkehrte und im Auswärtsspiel in Bamberg nicht zum Zug kam, hofft nun auf einen Einsatz gegen Heimstetten: „Ich gebe im Training Vollgas. Unterm Strich entscheiden die Trainer.“

Das Gespann Christian Braun und Thomas Reinhardt fordert nach der enttäuschenden Vorstellung in Bamberg kollektive Wiedergutmachung. Ob die gleiche Besetzung wie zuletzt das betreiben soll oder ob es personelle Veränderungen geben wird, ließen beide noch offen.

Die Niederlage beim Tabellenletzten ließ sich nämlich nicht an Einzelnen festmachen. Fabian Rupp dürfte in der Abwehr weiter gesetzt sein. Der 20-jährige weiß, um was es am Freitagabend geht: „Wir müssen unbedingt gewinnen, sonst wird es nach unten wieder ziemlich eng.“ Der Gegner hat nach zwei sieglosen Spielen 2015 Gleiches vor, um unten noch herauszukommen, und hat sich über den Winter personell verstärkt. (ass)

MZ-Tippliga

Tippen Sie diese und weitere Partien am Wochenende in der MZ-Tippliga unter

www.mindelheimer-zeitung.de/mz-tippliga

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren